+
Das Wohnzimmerfenster im Erdgeschoß hebelte der Einbrecher auf.

Täter flüchtet ohne Beute

Erneut Einbrecher in Kranzberg

Die schwarze Serie reißt nicht ab. Erneut hat es in Kranzberg einen Einbruch in ein Einfamilienhaus gegeben.

Kranzberg–Gestern hebelte laut Polizei gegen 8.30 Uhr ein Unbekannter das Wohnzimmerfenster eines Hauses in der Frauenbergstraße auf und stieg ein. Durch die Geräusche wachte ein Bewohner auf, was der Einbrecher bemerkte. Er floh ohne Beute. Die Polizei leitete sofort eine Großfahndung ein, die jedoch erfolglos verlief. Nun hofft man unter Tel. (0 81 61) 5 30 50 auf sachdienliche Hinweise. Wer hat eventuell auch Tage vor dem Einbruch verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen?

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stühlerücken im Nandlstädter Gemeinderat: Schleif geht – kommt Häßler?
Und wieder gibt es einen Wechsel im Nandlstädter Marktrat. Auf eigenen Wunsch verlässt Hans-Joachim Schleif das Gremium, erster Nachrücker von der Bürgerliste (BLN) wäre …
Stühlerücken im Nandlstädter Gemeinderat: Schleif geht – kommt Häßler?
Nandlstadt: So wird die Verkehrsüberwachung neu geregelt
Verkehrssünder in Nandlstadt haben es künftig schwerer. Die Verkehrsüberwachung wird im Markt neu geregelt.
Nandlstadt: So wird die Verkehrsüberwachung neu geregelt
70 Jahre Kanzlei Huber-Wilhelm: „Ein Anwalt muss ein Gewissen haben“
Sie ist nicht nur die älteste Anwaltskanzlei in Freising, sondern auch eine der größten: die Kanzlei Huber-Wilhelm. Kürzlich feierte sie 70-jähriges Bestehen. Im …
70 Jahre Kanzlei Huber-Wilhelm: „Ein Anwalt muss ein Gewissen haben“
Zwei böse Überraschungen
Manfred Daniel ist wütend. Der Vorsitzende des Wasserzweckverbands Paunzhausen versteht die Welt nicht mehr: 70 000 Euro soll sein Verband für etwas zahlen, für das er …
Zwei böse Überraschungen

Kommentare