Noch gilt die Umleitung nicht: Weil in der beauftragten Firma ein Coronafall aufgetreten ist, verzögert sich die Sanierung der Wasserleitung in der Kranzberger Ortsmitte.
+
Noch gilt die Umleitung nicht: Weil in der beauftragten Firma ein Coronafall aufgetreten ist, verzögert sich die Sanierung der Wasserleitung in der Kranzberger Ortsmitte.

Wegen Coronafall in zuständiger Firma

Straßensperrung in Kranzberg verschiebt sich: Arbeiten an Wasserleitung erst im April

  • vonNico Bauer
    schließen

Eigentlich hätte schon jetzt eine Wasserleitung in Kranzbergs Ortsmitte erneuert werden sollen. Corona durchkreuzt diese Pläne jedoch.

Kranzberg – Es ist alles schon vorbereitet, aber die Umleitungsschilder, die schon in der Ortsmitte von Kranzberg aufgestellt worden sind, bleiben noch eine Zeit lang durchgestrichen. Eigentlich hätte zwischen der Kreuzung beim Metzgerwirt und der Amperbrücke die Wasserleitung erneuert werden sollen, doch die Arbeiten wurden auf den 12. April verschoben. Das gab Bürgermeister Hermann Hammerl im Finanzausschuss bekannt.

Ein Coronafall in der beauftragten Firma ist der Grund für die Verschiebung. Mitte April sind dann sechs Wochen eingeplant für die Leitungsverlegung, wobei die Firma von drei Wochen Bauzeit ausgeht. Hammerl sagte, dass man den Puffer großzügig bemessen müsse, weil an so einer Maßnahme auch der öffentliche Personennahverkehr dranhänge.

Bürgermeister will sich um Erreichbarkeit des Supermarkts bemühen

Die Umleitung während der Bauzeit erfolgt über Giesenbach und Thurnsberg. Allerdings machte der Bürgermeister deutlich, dass man sich um die Erreichbarkeit des örtlichen Supermarkts „Rauschecker“ auch während der Bauzeit bemühen werde.

Weitere Maßnahmen werden vorerst nicht durchgeführt. „Nach der Wasserleitung ist Schluss“, sagt Hammerl. Die Ortsdurchfahrt wird dann übergangsmäßig wieder hergestellt. Wegen offener Fragen wurde die Straßenerneuerung auf 2022 oder 2023 verschoben.

Alle Neuigkeiten und Nachrichten aus Kranzberg und der Region lesen Sie immer aktuell hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare