1. Startseite
  2. Lokales
  3. Freising
  4. Kranzberg

Wohnhaus am Kranzberger See: Gemeinderat kürt Architekten und steht vor einer wichtigen Entscheidung

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Manuel Eser

Kommentare

null
In Kranzberg entsteht demnächst ein Mehrgenerationenhaus mit bis zu 24 Wohnungen. © Gleixner

Das Büro Dantele und das Büro Kofink Schels haben den Zuschlag für das geplante Mehrgenerationenhaus nahe des Kranzberger Sees erhalten. Der Gemeinderat votierte  einstimmig für die Bietergemeinschaft aus Freising und München und steht nun vor einer schwerwiegenden Entscheidung.

Kranzberg – Die Architekten aus Freising und München hatten am 26. Juni gemeinsam mit einem weiteren Bewerber, den Moosreiner Architekten und Stadtplaner Freising einen Ersten Platz bei dem im März gestarteten Architektenwettbewerb ergattert. Nach einem anschließenden Verhandlungsgespräch mit den beiden Siegern kristallisierte sich die Bietergemeinschaft in der Gemeinde als Favorit heraus. „Hier hat uns die Kubatur am meisten überzeugt“, sagte Bürgermeister Herrmann Hammerl dem FT. „Die Form, in der das Gebäude errichtet wird, fanden wir am Gefälligsten.“

Am südlichen Ortseingang soll bezahlbarer Wohnraum für die einheimische Bevölkerung entstehen. Die Gemeinde plant dort ein Mehrgenerationenhaus mit 20 bis 24 Ein- bis Vierzimmerwohnungen. Es soll mit Geld aus dem Kommunalen Wohnraumförderprogramm gebaut werden. Der Architektenentwurf sieht für das Projekt zwei längliche Gebäude und ein Gemeinschaftshaus vor. Zudem ist auf dem Areal eine Halle geplant für 40 überdachte Fahrrad- und fünf Pkw-Stellplätze sowie einem Müllraum.

„Jetzt müssen wir in die Feinplanung gehen“, betonte Hammerl. Geklärt werden muss vor allem, ob das Gebäude in Holzbauweise realisiert wird, wie es den Architekten vorschwebt, oder in Ziegelbauweise, wie es laut Bürgermeister der Mehrheit des Gemeinderats vorschwebt. Zudem müssen noch Fachplaner für Elektro, Heizung und Sanitär sowie ein Projektsteuerer engagiert werden. „Wir wollen da zügig weiterfahren.“

Auch interessant

Kommentare