1 von 10
Brand in einer Kompostiernalage in Rudelzhausen.
2 von 10
Brand in einer Kompostiernalage in Rudelzhausen.
3 von 10
Brand in einer Kompostiernalage in Rudelzhausen.
4 von 10
Brand in einer Kompostiernalage in Rudelzhausen.
5 von 10
In einem Wohnhaus im Ortsteil Untermarbach ist am Samstagvormittag ein Feuer ausgebrochen.
Freising Brand Dachstuhl
6 von 10
Bei zwei Großeinsätzen mussten die Feuerwehren schwierige Brandlagen meistern: In Untermarbach geriet ein Dachstuhl in Brand, bei Rudelzhausen brannte eine Kompostieranlage.
Freising Brand Dachstuhl
7 von 10
Bei zwei Großeinsätzen mussten die Feuerwehren schwierige Brandlagen meistern: In Untermarbach geriet ein Dachstuhl in Brand, bei Rudelzhausen brannte eine Kompostieranlage.
Freising Brand Dachstuhl
8 von 10
Bei zwei Großeinsätzen mussten die Feuerwehren schwierige Brandlagen meistern: In Untermarbach geriet ein Dachstuhl in Brand, bei Rudelzhausen brannte eine Kompostieranlage.

Im Kreis Freising

Großeinsätze: Dachstuhl und  Kompostieranlage brennen

Rudelzhausen/Untermarbach - Bei zwei Großeinsätzen mussten die Feuerwehren schwierige Brandlagen meistern: In Untermarbach geriet ein Dachstuhl in Brand , bei Rudelzhausen brannte eine Kompostieranlage.

Es war Samstag kurz nach 9 Uhr, als ein Autofahrer den Rauch entdeckte, der aus einem Hausdach in Untermarbach quoll. Der Autofahrer rannte ins Haus, wo eine ältere Frau und ihr Enkel noch gar nichts von dem Brand gemerkt hatten. Alle konnten unverletzt das Haus verlassen. Bis zum Eintreffen der Feuerwehren aus Hohenkammer, Allershausen und Schlipps hatte das Feuer bereits auf den Dachstuhl übergegriffen, berichtete das Polizeipräsidium Oberbayern Nord. Den rund 65 Feuerwehrleuten gelang es aber, eine weitere Ausbreitung zu verhindern und letztlich den Brand zu löschen.

Auch das Technische Hilfswerk wurde am Brandort für Arbeiten an der Dachfläche eingesetzt. „Von den unmittelbaren Auswirkungen des Feuers sind die Wohnräume im ersten Stock sowie der Dachstuhl betroffen“, zog die Polizei eine erste Bilanz. „In den weiteren Räumen entstanden Ruß- und Wasserschäden, so dass derzeit das Gebäude nicht bewohnbar ist.“

Der entstandene Sachschaden dürfte sich auf rund 100.000 Euro belaufen. Noch am Samstagvormittag begann die Kripo mit den Ermittlungen. Ersten Erkenntnissen zufolge dürfte das Feuer in einem Abstellraum im ersten Stock ausgebrochen sein. Die Ursache für die Entstehung des Feuers war gestern noch unklar.

Mit der Nachtruhe war es dahin, als am Sonntag kurz vor zwei Uhr morgens in Au sowie im Raum Rudelzhausens die Sirenen aufheulten. „Brand in Hemmersdorf“ lautete der Einsatzbefehl, der die Floriansjünger aus den Bettfedern holte. Ziel der Einsatzfahrzeuge war ein Bauernhof in der Ortsmitte des Weilers nahe Tegernbach in der Gemeinde Rudelzhausen. Im hinteren Bereich des Gehöfts hatte sich die Lagerfläche des Betreibers einer Kompostieranlage entzündet, wobei die Polizei die Hitze als Brandursache vermutet. Mit Reisig, Grünschnitt sowie altem Gebälk fanden die Flammen rasch Futter, dementsprechend ging am Hof buchstäblich der Rauch auf.

Im weiten Umkreis waren die Rauchschwaden zu sehen. Neben den Feuerwehren aus Au, Tegernbach, Enzelhausen, Grünberg und Grafendorf vom Brandabschnitt 5/2 war auch noch die FFW Mainburg am Einsatzort, darunter über ein Duzend Träger von Atemschutz. Mit Wasser sowie Schaumgemisch wurde den Flammen schließlich zu Leibe gerückt. Das schnelle Eingreifen der Wehren verhinderte ein Übergreifen der Flammen auf die landwirtschaftlichen Gebäude in der Nachbarschaft. Die Wärmebildkamera der Auer Wehr leistete bei der Brandbekämpfung wertvolle Dienste. Personen wurden nicht verletzt. Sachschaden ist laut dem Eigentümer der Hemmersdorfer Kompostieranlage nicht entstanden. Gegen 5.30 Uhr war sämtlichen Glutnestern der Garaus gemacht, die FFW Grünberg übernahm die Brandwache.

Martin Hellerbrand und Helmut Hobmaier

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Freising
Feuer und Flamme für die Wehr
Kleine und große Feuerwehrfans hatten am Sonntag die Gelegenheit, die Hauptfeuerwache der Freiwilligen Feuerwehr Freising an der Dr.-von-Daller-Straße hautnah zu …
Feuer und Flamme für die Wehr
Freising
13 ausgebüxte Kälber halten Feuerwehren auf Trab
Insgesamt 13 Kühe sind am Montag von einer Weide in Kleinbachern ausgebrochen. Was folgte, war eine filmreife Verfolgungsjagd samt Helikopter, bei der sich ein …
13 ausgebüxte Kälber halten Feuerwehren auf Trab
Freising
Rauch-Inferno in Freisinger Gewerbegebiet: Bilder
Rauch-Inferno in Freisinger Gewerbegebiet: Bilder
20 Kilometer Stau nach Serienunfall auf der A9
Eine längere Totalsperre und 20 Kilometer Stau waren die Folge eines Serienunfalls mit fünf Lastwagen und zwei Pkw, der sich am Mittwoch gegen 14 Uhr auf der A9 bei …
20 Kilometer Stau nach Serienunfall auf der A9

Kommentare