Bluttat in Unterföhring: Polizistin wird wohl nicht mehr aufwachen

Bluttat in Unterföhring: Polizistin wird wohl nicht mehr aufwachen
+
„Meine Bilder, das sind Gefühle“: Wolfdietrich Hoeveler stellt derzeit die „Kreuz-Zeichen“ im Caritaszentrum aus.

„Kreuz-Zeichen“ im Caritaszentrum Freising zu sehen

Glaubenssymbol im rauschenden Farbenspiel

Das Kreuz: Zeichen für Hoffnung, Zuflucht und Gedenken. Wolfdietrich Hoeveler zeigt das Schlüsselsymbol des christlichen Glaubens im rauschenden Farbenspiel. Seine aktuelle Ausstellung „Kreuz-Zeichen“ ist derzeit im Caritaszentrum in Freising zu sehen.

Freising – Für den Mauerner Hobbykünstler Hoeveler steht das Kreuz für die Verbindung zwischen dem Irdischen und dem Himmlischen. In schwindelerregenden Höhen markieren Bergkreuze den Gipfel. Gott dort näher zu sein, ist eine uralte Sehnsucht von Bergsteigern und Naturfreunden. Seit vielen Jahren genießt es Hoeveler, sich mit christlichen Motiven zu beschäftigen. Mittels Digitalfotografie fängt er an exponierten Orten Stimmungen ein, die er am Computer weiter bearbeitet. „Ich bezeichne mich nicht als Fotograf, sondern als einer, der am Computer Bilder malt“, beschreibt der pensionierte Journalist seine kreative Tätigkeit.

Was dabei herauskommt, das sind ausdrucksstarke Verfremdungen der Realität. „Letzter Halt vor der Unendlichkeit“, nennt er ein hochformatiges Bild, von dessen unterster rechter Ecke ein verwitterter Holzbalken gen Himmel ragt „Ganz oben“ ist die waagrechte Achse des Bergkreuzes zu sehen. Weniger grafisch, dafür farblich sehr reizvoll sind seine digitalen Verfremdungen von Alpentälern. In tiefblauem Mantel gehüllt liegen die Flächen vor dem Betrachter, der sich fragt: „Ist das die „blaue“ Stunde am Morgen oder am Abend?“ „Für mich ist es schön, wenn sich die Ausstellungsbesucher an den Bildern erfreuen“, betont Hoeveler. „Ich packe alles an Gefühl rein, was ich habe. Meine Bilder, das sind Gefühle.“                                                                                                                    Maria Martin

Gut zu wissen

Die Ausstellung „Kreuz-Zeichen“ ist noch bis zum 2. Juni zu sehen. Caritas-Zentrum Freising, Bahnhofstraße 20. Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 8 Uhr bis 16.30 Uhr. Freitag von 8 Uhr bis 15 Uhr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stadt legt finanziellen Fehlstart hin
Das geht ja schon gut los: Gleich der erste Bauabschnitt des Innenstadtumbaus wurde um 16 Prozent teurer als ursprünglich geschätzt.
Stadt legt finanziellen Fehlstart hin
Dringender Appell an Katzenfreunde
Der Tierschutzverein Freising hat ein Problem: Immer häufiger können aufgefundene Katzen ihren Besitzern nicht zugeordnet werden. Wie in den Jahren zuvor haben die …
Dringender Appell an Katzenfreunde
Die Halle, ein Gewinn für alle
Das vor Hochwasser sichere neue Sportheim beschäftigt den Gemeinderat in beinahe jeder Sitzung. Dafür läuft aber auch alles nach Plan. Wieder ist man der Realisierung …
Die Halle, ein Gewinn für alle
Die Vision des Investors setzt sich durch
Leuchtturm, Landmarke, Wahrzeichen – alles Begriffe, die eine Rolle spielten beim Richtfest der neuen Skydiving-Anlage am Römerweg. Dass der über 30 Meter hohe Bau schon …
Die Vision des Investors setzt sich durch

Kommentare