+
Das neue Team mit (v. l.) Helmut Walter, Karl Mayr, Xaver Weiß, Johannes Neumeier, Helmut Martin, Manfred Gmelch und Gerhard Kopp. fotos. Fischer

Krieger- und Soldatenverein Schlipps

Neuer Vize ließ sich bitten

Schlipps - Manchmal bringt es doch etwas, sich aufzuregen. So geschehen bei der Jahreshauptversammlung der Krieger- und Soldatenvereines Schlipps. Erst wollte sich kein Kandidat für den Posten des 2. Vorsitzenden finden. Das änderte sich erst, nachdem Vorstand Gerhard Kopp der Versammlung ins Gewissen redete.

Eigentlich war alles wie immer, beider Jahreshauptversammlung im Gasthaus Bail. Vorstand Gerhard Kopp begrüßte die anwesenden Mitglieder. Zur Totenehrung erhob man sich von den Plätzen. Verstorben im abgelaufenen Vereinsjahr waren Tobias Moser, Anton Gmelch, Alfred Bail, Johann Schredl und Franz Bail.

Es folgten Kassenbericht und Ehrungen. Für 40 Jahre Vereinstreue zeichnete man Josef Kistler, Josef Sailer, Karl Stamm und Michael Stegmair aus. Die Geehrten erhielten aus den Händen von Kopp entsprechende Urkunden. Es gab auch eine für Josef Schnell, der ebenfalls vierzig Jahre Mitglied ist im Verein, aber nicht anwesend war.

Nach der Entlastung der Vorstandschaft durch Wahlleiter Friedrich Gerhard standen dann die Neuwahlen auf der Tagesordnung. Und dann kam es. Der bisherige 2. Vorsitzende, Andreas Popp, stellte sich nicht mehr zur Wahl. Ein Nachfolger war zunächst nicht in Sicht, aus den Reihen der Mitglieder.

90 Mitglieder und dann sowas . . .

Kopp konnte es kaum fassen, dass es einem Verein der gut 90 Mitglieder zählt, nicht gelingen sollte, einen Stellvertreterposten zu besetzen. Sein Appell an die Anwesenden viel deutlich aus. Schließlich fasste sich der bisherige Fahnenträger Helmut Martin ein Herz und stellte sich der Wahl. Aber erst nachdem wiederum dessen Nachfolge geklärt und Xaver Weiß sich bereit erklärt hatte, künftig die Fahne hochzuhalten und zu tragen. Martin war die Aufgabe allmählich ohnehin zu beschwerliche geworden, wie er während der Debatte anklingen ließ.

Kassier Martin Gmelch, Schriftführer Helmut Walter und Reservistensprecher Johann Neumair traten wie Kopp selbst erneut an. Alle erhielten erneut das Vertrauen der Mitglieder.

Gerhard Kopp bedankte sich am Ende der Versammlung ganz ausdrücklich bei Wahlleiter Gerhard Friedrich. Dafür, dass er seinen Beitrag geleistet und die Geduld aufgebracht hatte. Ein wenig enttäuscht hingegen zeigte sich Kopp dann noch, dass nur gut 20 Kameraden zur Versammlung gekommen und an den Neuwahlen teilgenommen hatten.

Alexander Fischer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Große Sause zu Ehren der tollen Knolle
Vom Feiern verstehen sie was, die Bulldogfreunde Allershausen: Am Samstag richteten sie das 10. Allershausener Kartoffelfest aus. Und allen Wetterkapriolen zum Trotz …
Große Sause zu Ehren der tollen Knolle
Wegen einer Parkbank: Drei Angreifer schlagen Ausländer krankenhausreif
Weil sich zwei junge Männer von einer Horde Männer nicht von einer Parkbank vertreiben lassen wollten, kam es am Samstagabend in Hallbergmoos zu einer Schlägerei, die …
Wegen einer Parkbank: Drei Angreifer schlagen Ausländer krankenhausreif
Mann schlägt auf S-Bahnfahrgäste ein
Pfefferspray und Schlagstock mussten Bundespolizisten in Ismaning gegen einen Freisinger (29) einsetzen, der in der S-Bahn Fahrgäste geschlagen haben soll. 
Mann schlägt auf S-Bahnfahrgäste ein
Vollgelaufene Keller, umgestürzte Bäume
Mit Starkregen, Hagel und Böen über 80 Stundenkilometer ist eine Gewitterwalze in der Nacht zum Samstag über den Landkreis hinweggerast. Die Feuerwehren hatten alle …
Vollgelaufene Keller, umgestürzte Bäume

Kommentare