Ratekrimi und Schauspiel in einem war die Lesung von Roland Kalweit (l.) und Danny Richter in Freising. Foto: Ruthardt

Krimilesung: Schüler auf Ganovenjagd

Freising - Da rauchten die Köpfe: Bei einer Krimilesung in der Stadtbibliothek gingen die Schüler auf Ganovenjagd. Den Tätern auf die Schliche zu kommen, war gar nicht so einfach.

Wer hat nur die neuen Computer während der Sommerferien aus der Schule geklaut? Wer ist der Trickbetrüger aus der Eisdiele? Für die Spürnasen Kerstin, Mark, Kevin und Sandra gibt es allerhand zu tun.

Ihnen zur Hilfe kamen kürzlich die Drittklässler der Freisinger Grundschulen St. Lantbert und Neustift. In der Stadtbibliothek lasen die Schauspieler Roland Kalweit und Danny Richter aus dem Ratekrimi „Die wilden Vier und die geheimnisvolle Botschaft“ von Harald Schneider vor. Aber nicht nur das, sie spielten jeden Charakter richtig lebensnah. So gaben sie jeder einzelnen Buchfigur ihre eigene Note und zogen damit die jungen Zuhörer in ihren Bann. In seiner unnachahmlichen Art verkörperte der gebürtige Leipziger Danny Richter zum Beispiel die Mutter eines Bandenmitglieds oder einen italienischen Eisdielenbesitzer - sehr zur Freude der Kinder.

Außerordentlich spannend für die Drittklässler war jedoch auch, dass sie sich aktiv daran beteiligen konnten, den Kriminalfall zu lösen. Nach jedem Kapitel wurden auf einer Tafel alle Indizien und Beweise aufgeführt. „Vielleicht hatte der Gauner Komplizen. Ich glaube, dass es die Putzfrau war, weil sie über die ganzen Ferien Zugang zum Computerraum hatte“, kombinierten die jungen Nachwuchsdedektive. Manchmal waren sich die Kinder auch uneinig, wer denn nun der Bösewicht ist. Am Ende jedoch überführten die Schüler mit Hilfe von Meisterdedektiv Sherlock Holmes, alias Danny Richter, den Täter.

Zum Schluss gab es für die beiden Schauspieler tosenden Applaus. Die Mädchen und Buben verlangten sogar nach einer Zugabe. Roland Kalweit schlug den Kindern vor, dass sie sich die Bücher von Harald Schneider zum Beispiel zum Geburtstag wünschen könnten, um weiter auf Ganovenjagd zu gehen. (alb)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

In fast 50 Fällen: 61-Jähriger missbraucht Stiefenkelinnen als Sexobjekte
Als Sexobjekte missbraucht hat ein 61-jähriger Ex-Bundespolizist seine damals elfjährigen Stiefenkelinnen. Vor Gericht legte er nun ein Geständnis ab.
In fast 50 Fällen: 61-Jähriger missbraucht Stiefenkelinnen als Sexobjekte
Jetzt ist Platz für die neue Autobahnbrücke: Abbrucharbeiten in Allershausen abgeschlossen
Die alte Autobahnbrücke in Allershausen ist Geschichte. Die Abbrucharbeiten sind abgeschlossen. Die neue Brücke soll bis Oktober fertiggestellt werden.
Jetzt ist Platz für die neue Autobahnbrücke: Abbrucharbeiten in Allershausen abgeschlossen
Landratskandidat Manuel Mück (CSU) will Verkehrsbelastung und Siedlungsdruck Herr werden
Manuel Mück (CSU) will der Freisinger Landrat werden. Im Interview spricht er über seine Vorhaben und darüber, was ihn am Landkreis stört.
Landratskandidat Manuel Mück (CSU) will Verkehrsbelastung und Siedlungsdruck Herr werden
Bürgerentscheid Fahrenzhausen zum Rathausneubau: Enttäuschte Gewinner, zufriedene Verlierer
Neues Rathaus auf Kirchen- oder auf Gemeindegrund? Die Bürger Fahrenzhausens haben am Sonntag darüber  abgestimmt. Die Auszählung kam am Ende einem Krimi gleich. 
Bürgerentscheid Fahrenzhausen zum Rathausneubau: Enttäuschte Gewinner, zufriedene Verlierer

Kommentare