„Verkehr gefährdet“

Kuh läuft auf Ex-B11 bei Moosburg - und muss erschossen werden

  • schließen

Moosburg - Eine Kuh sorgte am Donnerstagabend auf der ehemaligen B11 bei Moosburg für eine erhebliche Verkehrsgefährdung. Das Tier musste erschossen werden.

Besorgte Autofahrer meldeten sich am Donnerstagabend gegen 22 Uhr zahlreich bei der Polizei: Ein Rind war auf der St 2350 zwischen Moosburg und Langenbach unterwegs. Die Folge: Die Polizei gab eine Verkehrswarnung heraus, ebenso wurde die Deutsche Bahn informiert. 

Zu diesem Zeitpunkt herrschte starker Nebel - das Gefahrenpotential war laut Polizei erheblich. Die eingesetzten Streifen wurden durch Kräfte der FFW Thonstetten unterstützt. Auch eine Wärmebildkamera kam zum Einsatz. 

Trotz intensiver Suche konnte das Tier zunächst nicht mehr gesichtet werden. Unmittelbar nach Einstellung der gezielten Suchmaßnahmen sah eine Streifenbesatzung der PI Moosburg, wie das Tier auf der Straße lief. Nachdem mehrere Versuche, die anderthalbjährige Kuh (Rasse: Limousin) einzufangen, scheiterten, gelang es den Beamten, sie auf einen angrenzenden Feldweg zu treiben. Da von dem Tier eine erhebliche Gefahr für den Straßenverkehr ausging, musste es erschossen werden.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Historische Freising-Fotos wecken  Erinnerungen
Vor zwei Jahren hat er die Facebook-Gruppe „Freisinger Fotos“ gegründet. Jetzt hat Johann Englmüller aus diesem Anlass eine Fotoschau gezeigt. Inhalt: 40 historische und …
Historische Freising-Fotos wecken  Erinnerungen
Schnee auf den Autobahnen: Räumdienste kamen nicht mehr hinterher
Aufgrund der schneebedeckten Fahrbahnen im Landkreis Freising ist es in den Morgenstunden zu einigen Unfällen im Landkreis Freising gekommen. Vor allem auf den …
Schnee auf den Autobahnen: Räumdienste kamen nicht mehr hinterher
Zum 70. Geburtstag macht sich Alt-Bürgermeister Stallmeister ein musikalisches Geschenk
Als Mann der leisen Töne ist Altbürgermeister Klaus Stallmeister nicht unbedingt bekannt. Das ändert sich auch mit 70 nicht. Jetzt startet er noch einmal richtig durch: …
Zum 70. Geburtstag macht sich Alt-Bürgermeister Stallmeister ein musikalisches Geschenk
Der Narren-Nachwuchs zeigt in Allershausen, was er kann
Sie waren perfekte Gastgeber: Celina I. und Florian II., das junge Prinzenpaar aus Allershausen, das am Samstag zahlreiche Nachwuchsgarden in der Ampertalhalle begrüßen …
Der Narren-Nachwuchs zeigt in Allershausen, was er kann

Kommentare