Defekte Heizung

Eltern retten Sohn vor Tod durch Gas

Unglaubliches Glück hatte ein 29-Jähriger aus dem nördlichen Landkreis am Samstagabend. Seine Eltern retteten ihn vor dem Tod durch Kohlenmonoxid. 

Landkreis - Aufgrund eines Defekts in der Heizung war in seiner Wohnung im Haus der Eltern unbemerkt Kohlenmonoxid ausgeströmt und der junge Mann war bewusstlos geworden. Doch genau zum richtigen Zeitpunkt kamen seine Eltern, die unterwegs gewesen waren, nach Hause. Die fanden ihren Sohn leblos in der Wohnung und alarmierten sofort Feuerwehr und Rettungsdienst. Die Einsatzkräfte stellten mit einem Messgerät sofort das Gas fest. „Zwei der Rettungssanitäter wurden dabei ebenfalls leicht verletzt, da bereits wenige Sekunden des Einatmens genügen, bis man das Bewusstsein verliert“, berichtete gestern die Moosburger Polizei. Der 29-Jährige erholte sich wieder, und nachdem das Wohnhaus gut gelüftet wurde, war die Gefahr rasch gebannt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Großes Interview: „Krisen sind etwas völlig Normales“ - hier bekommen Sie Hilfe
Seit rund einem Jahr gibt es eine Anlaufstelle für akute psychische Krisen – den Psychiatrischen Krisendienst. Schnelles Einschreiten, Entlastung für den Betroffenen, …
Großes Interview: „Krisen sind etwas völlig Normales“ - hier bekommen Sie Hilfe
Misereor-Fastenbier in Freising vorgestellt: Kein Alkohol, aber viel sozialer Gehalt
„Ich trinke nicht, ich faste!“: Das mögen sich die Gäste aus Indien gedacht haben, als sie am Donnerstag im großen Sitzungssaal des Rathauses den ersten Schluck vom …
Misereor-Fastenbier in Freising vorgestellt: Kein Alkohol, aber viel sozialer Gehalt
Ohne Alte Halle: Laienspielgruppe Neufahrn vor dem Aus
Die Schließung der Alten Halle bedeutet das Aus für die Laienspielgruppe Neufahrn – der Verein wird sich auflösen. Man kann nicht mal mehr das 40-jährige Bestehen …
Ohne Alte Halle: Laienspielgruppe Neufahrn vor dem Aus
Es gibt nichts, das nicht doppelt und dreifach verpackt ist – nichts!
FT-Reporterin Claudia Bauer hat sich entschieden, Verpackungsmüll jeglicher Art, vor allem aber Plastikverpackung zu reduzieren.  In regelmäßigen Erfahrungsberichten …
Es gibt nichts, das nicht doppelt und dreifach verpackt ist – nichts!

Kommentare