Schwacher Saisoneinfluss, starke Quote

Nur ein ganz sanfter Anstieg der Arbeitslosigkeit

  • schließen

Landkreis - Die Sommerzeit macht sich aktuell auf dem Arbeitsmarkt bemerkbar: Nachdem die Arbeitslosenzahlen im ersten Halbjahr 2016 kontinuierlich gesunken sind, registrierte die Agentur für Arbeit Freising im Juli 2016 erstmals einen leichten Anstieg der Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk. In den Landkreisen Dachau, Ebersberg, Erding und Freising waren insgesamt 7328 Arbeitslose und somit 164 Personen mehr als noch im Juni 2016 gemeldet.

Das Plus bei den Arbeitslosenzahlen hat jedoch keine Auswirkungen auf die Arbeitslosenquote, die – wie bereits in den beiden Vormonaten – ein konstantes Niveau von 2,1 Prozent beibehielt. „Diese Entwicklung ist typisch für die Jahreszeit und somit nicht überraschend“, erläutert Karin Weber, Chefin der Agentur für Arbeit Freising. „Schul- und Berufsausbildungen enden. Entsprechend steigt die Arbeitslosigkeit im Sommer vor allem bei den Jugendlichen kurzfristig an.“

 Im Juli waren bei der Agentur für Arbeit 142 unter 25-Jährige mehr arbeitslos gemeldet als im Vormonat. „Erfahrungsgemäß relativiert sich die Zahl der arbeitslosen jungen Menschen aber in den kommenden Monaten wieder.Denn viele von ihnen haben für den Herbst bereits eine Perspektive.“ Im Landkreis Freising waren mit 2094 Personen 81 Freisinger mehr auf der Suche nach einer neuen Arbeitsstelle als noch im Juni. 853 Menschen meldeten sich im Juli neu arbeitslos. 762 Freisinger konnten ihre Arbeitslosigkeit beenden. Keine Veränderung ergab sich im Landkreis bei der Arbeitslosenquote: Im Juli 2016 lag die Quote, wie bereits im Mai und Juni, bei konstanten 2,0 Prozent.

Zwischenbilanz auf dem Ausbildungsmarkt: Im Juli waren laut Arbeitsagentur noch 204 junge Freisinger auf der Suche nach einer beruflichen Perspektive – einem Ausbildungsplatz.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Ahoi – und gute Fahrt“: Realschule Moosburg verabschiedet 193 Absolventen
Moosburg - Die „Tour de Kastulus“ ist vorbei: Nach einem teils harten Wettkampf konnten gestern 193 Absolventen der Realschule Moosburg das Siegerpodest besteigen und …
„Ahoi – und gute Fahrt“: Realschule Moosburg verabschiedet 193 Absolventen
Die Energiewende in der eigenen Garage
Der erhoffte E-Auto-Boom ist bislang ausgeblieben – trotz staatlicher Förderungen. Und auch diejenigen, die die Infrastruktur für die Elektromobilität schaffen, finden, …
Die Energiewende in der eigenen Garage
Es wird keine „Stinkeanlage“
Eine Klärschlammtrocknung soll im Anglberger Kraftwerk errichtet werden. Im Vorfeld gab es jetzt einen Dialogabend mit den Bürgern aus der Kraftwerksnachbarschaft. …
Es wird keine „Stinkeanlage“
Wegen Gleiserneuerung: Drei Wochen Bus statt S-Bahn
In den Ferien kommt es auf der Strecke der S1 zu Behinderungen. Zwischen Moosach und Feldmoching werden Gleise erneuert - Regionalzüge können allerdings fahren.
Wegen Gleiserneuerung: Drei Wochen Bus statt S-Bahn

Kommentare