Landkreis-Süd: Zweimal die Zeche geprellt

Eching/Neufahrn - Gleich in zwei Kneipen im Landkreis-Süden hat ein 60-Jähriger die Zeche geprellt. In beiden Gaststätten blieb eine Rechnung über 20 Euro offen - und das war nicht das erste Mal.

Zweimal umsonst getrunken und gegessen hat ein 60-jähriger Arbeiter aus Neufahrn in den vergangenen Tagen. Zuerst war er am Freitagabend in einer Gaststätte am Neufahrner Ahornweg. Dort gönnte er sich mehrere Bier, ein paar Schnäpse und einen Brotzeitteller. Die Rechnung betrug am Ende über 20 Euro. Gegen 23.30 Uhr verzog er sich aber – natürlich ohne für das Bestellte zu bezahlen.

Am Montagabend trieb er das gleiche Spiel – nur diesmal ein paar Kilometer weiter in Eching. Er stillte seinen Hunger und Durst in einer Echinger Gaststätte an der Unteren Hauptstraße. Auch dort verschwand er, ohne die offene Rechnung, wieder in Höhe von über 20 Euro, zu bezahlen. Durch einen Zeugenhinweis konnte die Neufahrner Polizei den Zechbetrüger bereits identifizieren und anzeigen. Laut Aussagen der Polizeiinspektion Neufahrn ist der 60-Jährige wegen ähnlicher Delikte bereits amtsbekannt.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sommerfestival-Start am Wochenende: Darauf darf sich Moosburg freuen
Am Wochenende gibt‘s in Moosburg die nächste Event-Premiere: das Sommerfestival des Kulturvereins. Hier lesen Sie das Programm - und ein Interview mit Gerd Rothe vom …
Sommerfestival-Start am Wochenende: Darauf darf sich Moosburg freuen
Trotz Debatte um Millionen-Hallenbad: Moosburgs Räte bekennen sich zum Neubau
Dass es ein neues Hallenbad braucht, darüber war man sich einig. Der Knackpunkt bei der Debatte im Stadtrat war die Finanzierung. Nach langer Diskussion kam es dann zu …
Trotz Debatte um Millionen-Hallenbad: Moosburgs Räte bekennen sich zum Neubau
„Freundliche Übernahme“: Aus Familienzentrum wird Vhs
Das Raumangebot der Volkshochschule Eching hat mit einem neuen, 110 Quadratmeter großen „Stützpunkt“ an der Heidestraße 8 eine attraktive Erweiterung erfahren. Nun …
„Freundliche Übernahme“: Aus Familienzentrum wird Vhs
Schweizer randaliert in Flughafen-Parkhaus: 12 Autos kaputt
Ein Schweizer hat eine Schneise der Verwüstung in einem Parkhaus des Terminals 1 am Flughafen geschlagen. Er ist völlig ausgerastet und demolierte 12 Autos - das ist …
Schweizer randaliert in Flughafen-Parkhaus: 12 Autos kaputt

Kommentare