Audi ruft freiwillig 850.000 Diesel-Autos zurück

Audi ruft freiwillig 850.000 Diesel-Autos zurück

Landkreis-Süd: Zweimal die Zeche geprellt

Eching/Neufahrn - Gleich in zwei Kneipen im Landkreis-Süden hat ein 60-Jähriger die Zeche geprellt. In beiden Gaststätten blieb eine Rechnung über 20 Euro offen - und das war nicht das erste Mal.

Zweimal umsonst getrunken und gegessen hat ein 60-jähriger Arbeiter aus Neufahrn in den vergangenen Tagen. Zuerst war er am Freitagabend in einer Gaststätte am Neufahrner Ahornweg. Dort gönnte er sich mehrere Bier, ein paar Schnäpse und einen Brotzeitteller. Die Rechnung betrug am Ende über 20 Euro. Gegen 23.30 Uhr verzog er sich aber – natürlich ohne für das Bestellte zu bezahlen.

Am Montagabend trieb er das gleiche Spiel – nur diesmal ein paar Kilometer weiter in Eching. Er stillte seinen Hunger und Durst in einer Echinger Gaststätte an der Unteren Hauptstraße. Auch dort verschwand er, ohne die offene Rechnung, wieder in Höhe von über 20 Euro, zu bezahlen. Durch einen Zeugenhinweis konnte die Neufahrner Polizei den Zechbetrüger bereits identifizieren und anzeigen. Laut Aussagen der Polizeiinspektion Neufahrn ist der 60-Jährige wegen ähnlicher Delikte bereits amtsbekannt.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen Gleiserneuerung: Drei Wochen Bus statt S-Bahn
In den Ferien kommt es auf der Strecke der S1 zu Behinderungen. Zwischen Moosach und Feldmoching werden Gleise erneuert - Regionalzüge können allerdings fahren.
Wegen Gleiserneuerung: Drei Wochen Bus statt S-Bahn
Für den guten Zweck durch Europa paddeln
„2500 Flusskilometer nur für die Natur – mit dem SUP-Board von München bis ins Schwarze Meer!“ Das klingt nach einer Herausforderung – und die kann man online unter …
Für den guten Zweck durch Europa paddeln
Das neue Herz von Allershausen
Aus der versteckten Glonn ist jetzt die erlebbare Glonn geworden. Sieben Jahre hat es von der ersten Idee bis zur Einweihung des Herzstücks der neuen Ortsmitte von …
Das neue Herz von Allershausen
Freising: Stadtbusfahrer für Freitag zum Streik aufgefordert
Die Freisinger Stadtbusfahrer sind am Freitag von 4 bis 10 Uhr zum Warnstreik aufgefordert. Das teilte verdi Bayern am Donnerstagnachmittag mit. 
Freising: Stadtbusfahrer für Freitag zum Streik aufgefordert

Kommentare