+
Bis November soll über die Ex-B 11 eine neue Brücke führen. Bis dahin wird an der Stelle der Verkehr mehrmals umgeleitet – so wie derzeit für etwa drei Wochen am Stück. Damit es nicht ständig zum Verkehrskollaps in der Gemeinde Langenbach kommt, werden nun diverse Maßnahmen ergriffen.

Wegen Sperrung an der Ex-B11

Chaos in Langenbach: Polizei appelliert an alle Autofahrer

  • schließen

Langenbach - Die Gemeinde Langenbach versinkt wegen der Sperrung der Ex-B11 seit Mittwoch immer wieder im Verkehrschaos. Während die Bürgermeisterin versucht, die Situation zu entschärfen, richtet sich die Polizei mit einem Appell an die Autofahrer.

„Chaotisch!“ Anders lässt sich aus Sicht von Langenbachs Bürgermeisterin Susanne Hoyer die Verkehrssituation nicht beschreiben, mit der ihre Gemeinde seit Beginn der Brückenbauarbeiten am Mittwoch konfrontiert ist. „Quasi der gesamte Verkehr der ehemaligen B11 läuft derzeit durch Langenbach und Niederhummel. Das geht aber nicht“, sagt Hoyer. Haufenweise Beschwerden seien ihr von Bürgern bereits zugetragen worden.

Mehrmals machte sich die Gemeindechefin seither selbst ein Bild von der Blechlawine, die sich durch die Gemeinde wälzt. Und veranlasste pragmatische Sofortmaßnahmen: „Ich habe noch umgehend einen Schulweghelfer organisiert.“ Außerdem soll ein temporäres Parkverbot entlang der Bahnhof- und Freisinger Straße einen Dauerstau verhindern. Hoyer: „Wir haben schließlich derzeit auch noch einen Schienenersatzverkehr, die Busse stehen dann auch im Stau.“ Darüberhinaus sind detailliertere Hinweise an den Vorwegweisern geplant, unter anderem mit Anweisungen für den Schwerlastverkehr.

Jetzt wird sogar Google kontaktiert

Außerdem ist die Rathauschefin nach eigener Aussage in ständigem Kontakt mit dem zuständigen Straßenbauamt. Zum einen gehe es in den Gesprächen darum, eine zusätzliche Auffahrt zur St2350 (Ex-B11) von Langenbach Richtung Moosburg zu schaffen. Und dann hat Hoyer noch ein dringendes Anliegen an das Amt kommuniziert: „Aktuell wird den Leuten nämlich bei Google Maps die Umleitung über Niederhummel empfohlen. Und das, obwohl wir dort mittlerweile nur noch Anlieger durchfahren lassen. Die zuständige Sachbearbeiterin setzt sich jetzt mit Google in Verbindung, damit das gestoppt wird.“

Die negativen Auswirkungen der Baustelle beschäftigen derweil auch die Freisinger Polizei. Die sprach vor allem am Mittwochabend von „einem mittleren Verkehrschaos“. Und appelliert deshalb an alle Verkehrsteilnehmer, die empfohlenen Ausweichrouten über die Autobahn A92 und die Staatsstraße St2054 (via Zolling) zu benutzen.

Das sind die empfohlenen Umleitungen:

  • Die Polizei und das Staatliche Bauamt Freising empfehlen grundsätzlich allen Autofahrern, die Baustelle weiträumig über die Autobahn A92 zu umfahren.
  • Von Freising in Richtung Moosburg: Der Verkehr wird an der Baustelle auf die FS13 über Oberhummel umgeleitet. Man fährt weiter auf die Kreisstraßen ED19 und ED24 und nimmt dann die St2331 in Richtung Moosburg. Ein kurzer Ausflug in den Erdinger Landkreis ist also nicht zu umgehen. 
  • Die Umleitung in die Gegenrichtung (Moosburg Richtung Freising) verläuft analog. 
  • Die Orte Langenbach und Haag können wie folgt erreicht werden: Von Moosburg kommend wird der Verkehr normal über die FS13 geführt. Man kann also vor der Brücke abfahren. Aus Richtung Freising fährt man über Zolling nach Haag. Langenbach ist wie gewohnt über die St2350 (Ex-B11) erreichbar. 

Hier finden Sie die Umleitungen als Grafik: 


Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kompromiss im Streit um Denkmalschutz am Wörth
Es ist nur ein altes, kleines Haus, doch es steht an zentraler Stelle – und birgt großen Zündstoff: Bei dem Gebäude Am Wörth 34 prallen die Interessen zwischen der …
Kompromiss im Streit um Denkmalschutz am Wörth
Wer wird Freisinger Volksfestmadl 2017?
Auch dieses Jahr findet wieder das Freisinger Volksfest statt. Wer wird diesmal Volksfestmadl? Hier könnt ihr euch bewerben!
Wer wird Freisinger Volksfestmadl 2017?
Löschfahrzeug-Tausch mit Ungarn
Altgedient und gut in Schuss gegen historisch und museumsreif – so könnte man den beschlossenen Austausch zweier Feuerwehrautos beschreiben, die nach ihrer …
Löschfahrzeug-Tausch mit Ungarn
Einbrecher-Jagd war ganz großes Kino  
Quasi auf frischer Tat schnappte die Polizei am vergangenen Sonntag einen Einbrecher, der mit seinem Komplizen Fahrräder aus einer Garage in Lerchenfeld stehlen wollte. …
Einbrecher-Jagd war ganz großes Kino  

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare