+
Nicht mehr fahrbereit: Der Pakettransporter musste abgeschleppt werden. 

Zwei Leichtverletzte nach Unfall auf Ex-B11

Pakettransporter knallt in Lkw-Heck: Vollsperrung bei Langenbach

  • schließen

Langenbach - Weil er zu spät gebremst hat, ist ein Paketfahrer mit seinem Bus mit einem Lkw zusammengeprallt. Unfallort war die Brückenbaustelle an der Ex-B11 bei Langenbach - die daraufhin stundenlang gesperrt blieb.

Die Unachtsamkeit eines Paketkuriers war es wohl, die am Montagvormittag zu einem Verkehrsunfall bei Langenbach geführt hat.

Es ist ungefähr 9.45 Uhr, als laut Polizei der 40-jährige Fahrer einer Moosburger Spedition seinen Lkw in der engen Passage der Brückenbaustelle an der St2350 (Ex-B11) abbremsen muss. Dies bemerkt jedoch der nachfolgende Wolfersdorfer Fahrer (58) eines Paketdiensts zu spät - und prallt mit seinem VW-Transporter mit großer Wucht in das Heck des Aufliegers.

Der Lkw konnte zwar nach dem Unfall weiter bewegt werden, doch zunächst einmal musste ein Ersatz für den leichtverletzten Fahrer organisiert werden. 

Beide Personen werden durch den Zusammenstoß leicht verletzt - und müssen vom Rettungsdienst des BRK ins Freisinger Krankenhaus gefahren werden. Der Schaden - laut Polizei beträgt er an beiden Fahrzeugen rund 5000 Euro - ist am VW derart groß, dass dieser nicht mehr fahrbereit ist. Das Paketfahrzeug muss vom Abschleppdienst geborgen werden. Der Lkw bleibt zwar mobil, doch es muss erst ein Ersatzfahrer aufgetrieben werden. 

Insgesamt bleibt der Unfallbereich am Montagvormittag gut zwei Stunden voll gesperrt, die Feuerwehren aus Langenbach und Oberhummel richten örtliche Umleitungen ein.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erst mit Lichthupe unterwegs, dann krachte es
Ein hartnäckiger Drängler verursachte am Montag gegen 18 Uhr einen Unfall auf der A 92 kurz nach dem Kreuz Neufahrn. Er war nach einem missglückten Überholmanöver mit …
Erst mit Lichthupe unterwegs, dann krachte es
Bürokratie „stranguliert“ die Wirte
Die Bayerische Wirtshauskultur soll immaterielles Weltkulturerbe werden. Das ist kein Witz, sondern ist bierernst gemeint. Ebenso wie das Klagen der Gastronomen über das …
Bürokratie „stranguliert“ die Wirte
Japan und Bayern rücken näher zusammen
Es ist das Bekenntnis zum Standort Allershausen. Acht Millionen Euro hat Yaskawa in die Erweiterung investiert. Das freute Bürgermeister Rupert Popp, die 300 …
Japan und Bayern rücken näher zusammen
Im Überblick: Alle Tage der offenen Tür in Freisinger Kindergärten, Krippen und Kitas
Damit sich Eltern und Kinder über die Kindertagesbetreuung vorab informieren können, finden in den Kitas, die in der Trägerschaft der Stadt Freising stehen „Tage der …
Im Überblick: Alle Tage der offenen Tür in Freisinger Kindergärten, Krippen und Kitas

Kommentare