Klicken Sie sich durch: Die Fotos vom Langenbacher Faschingsumzug.
1 von 35
Klicken Sie sich durch: Die Fotos vom Langenbacher Faschingsumzug.
Klicken Sie sich durch: Die Fotos vom Langenbacher Faschingsumzug.
2 von 35
Klicken Sie sich durch: Die Fotos vom Langenbacher Faschingsumzug.
Klicken Sie sich durch: Die Fotos vom Langenbacher Faschingsumzug.
3 von 35
Klicken Sie sich durch: Die Fotos vom Langenbacher Faschingsumzug.
Klicken Sie sich durch: Die Fotos vom Langenbacher Faschingsumzug.
4 von 35
Klicken Sie sich durch: Die Fotos vom Langenbacher Faschingsumzug.
Klicken Sie sich durch: Die Fotos vom Langenbacher Faschingsumzug.
5 von 35
Klicken Sie sich durch: Die Fotos vom Langenbacher Faschingsumzug.
Klicken Sie sich durch: Die Fotos vom Langenbacher Faschingsumzug.
6 von 35
Klicken Sie sich durch: Die Fotos vom Langenbacher Faschingsumzug.
Klicken Sie sich durch: Die Fotos vom Langenbacher Faschingsumzug.
7 von 35
Klicken Sie sich durch: Die Fotos vom Langenbacher Faschingsumzug.
Klicken Sie sich durch: Die Fotos vom Langenbacher Faschingsumzug.
8 von 35
Klicken Sie sich durch: Die Fotos vom Langenbacher Faschingsumzug.

Parade und Party

Faschingsumzug Langenbach: Kritisch und kreativ

Der Gaudiwurm gilt als Höhepunkt im Langenbacher Faschingskalender. Zurecht, wie sich am Sonntag beim Umzug und einer Mega-Party auf dem Sparkassen-Parkplatz zeigen sollte.

Langenbach - Das Narrenvolk war schon am frühen Nachmittag auf den Beinen. Hunderte von Schaulustigen standen dicht an dicht, um nichts von dem Spektakel zu verpassen. Die Faschingshochburg „Longbeach“ machte ihrem Namen wieder einmal alle Ehre. Es waren bei Weitem nicht nur die örtlichen Vereine, die beim großen Zug durch die Gemeinde die Akzente setzten. 

Nicht minder faschingsnarrisch präsentierten sich Initiativen und private Gruppen. So forderte die Elterninitiative „Kinderfasching“ lauthals „Die Rente ab 60 – und zwar auch für Clowns“. Ein Thema, das sich auch die Langenbacher Superlöwen auf die Fahnen schrieben. Auf ihrem Transparent stand die traurige Erkenntnis, dass man am Ende wohl bis ins Grab schuften müsse.

Politsatire und Gesellschaftskritik blieben nicht aus beim Faschingsumzug. So traten die Wanderfreunde Langenbach als Pinguine auf und thematisierten so den Klimawandel. Auch das Lokalkolorit kam nicht zu kurz. Der Vaschingsferein bemängelte auf einem seiner Motivwagen die neu hergestellte Brücke an der FS13. Die sei ziemlich breit geraten, aber für einen Radlweg habe es nicht gereicht, ätzte Moderator Robert Heigl, als der Wagen vorbeizog. Der widmete sich der Idee, doch einen Kaffeeautomaten aufzustellen, wegen der zu erwartenden Staus im Zuge des Umbaus der ehemaligen B11.

Alexander Fischer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Langenbach
Kilometerlange Erdhügel: Das steckt hinter den Mega-Arbeiten bei Langenbach
Seit Tagen fragen sich Autofahrer: Was sind das für gewaltige Erdarbeiten, die entlang der Ex-B11 bei Langenbach stattfinden? Wir klären auf.
Kilometerlange Erdhügel: Das steckt hinter den Mega-Arbeiten bei Langenbach
Nandlstadt
Familienfest auf der Bühne: Jugendtheater feiert in Nandlstadt Premiere
Viel Theater gibt es seit dem Wochenende um Pfarrer Stephan Rauscher. Unter seiner Federführung bereiteten 14 Nachwuchsakteure sowie eine sechsköpfige Musikgruppe den …
Familienfest auf der Bühne: Jugendtheater feiert in Nandlstadt Premiere
Moosburg
Die Toten unterm Marktplatz: Das steckt hinter den Skelett-Funden am Moosburger Plan
Auf dem Moosburger Plan spielt sich gerade Geschichtsunterricht unter freiem Himmel ab: Bei Test-Grabungen wurden mehrere Skelette freigelegt. Die Spuren führen wohl ins …
Die Toten unterm Marktplatz: Das steckt hinter den Skelett-Funden am Moosburger Plan
Langenbach
Darstellerisches Spektrum erweitert: JuLa begeistert mit „Romeo und Julia“
Mit dem Stück „Romeo und Julia“ haben sich die Jungen Laienspieler Langenbach (JuLa) jetzt an eine Tragödie gewagt - mit großem Erfolg.
Darstellerisches Spektrum erweitert: JuLa begeistert mit „Romeo und Julia“

Kommentare