Riesenschecks für die Kitas: Im Beisein von Bürgermeisterin Susanne Hoyer (hinten, 2.v.l.) überreichte die Vorstandschaft des Kindergartenvereins mit (hinten, v. l.) Maik Moses, Frank Schiller, Andrea Hermann und Markus Schweinhuber Riesenschecks an (vorne, v.l.) Franziska Weber, Silvia Aumüller und Andrea Bauer. 

Jahreshauptversammlung

Junge Künstler sollen Logo des Kindergartenvereins Langenbach mitgestalten

Langenbach - Nach 28 Jahren soll der Kindergartenverein Langenbach endlich ein eigenes Logo bekommen. Der Verein hofft dabei auf die Unterstützung junger Künstler.

Vor 28 Jahren hat es sich der Kindergartenverein Langenbach zur Aufgabe gemacht, die gemeindlichen Kindergärten finanziell zu unterstützen. Über 30.000 Euro, die größtenteils durch die Mitgliedsbeiträge erwirtschaftet worden sind, sind seither in die drei Einrichtungen geflossen. Höchste Zeit also, dass der rührige Verein mit aktuell 99 Mitgliedern ein eigenes Logo bekommt. Das sahen auch die Mitglieder so, die bei der Jahreshauptversammlung den Vorschlag der Vorstandschaft begeistert befürworteten. Auch wenn die Pläne noch nicht ganz ausgereift sind, wie der Malwettbewerb genau aussehen wird, so steht doch schon eines fest: Die Kindergartenkinder sollen bei der Gestaltung des Logos miteinbezogen werden.

Eine weitere Idee, den Verein wieder mehr ins Bewusstsein der Bevölkerung zu bringen und damit Mitglieder zu gewinnen, ist, einen Flyer sowie Werbetafeln für die Kindergärten zu erstellen. Vielleicht, so hoffen Vorsitzender Markus Schweinhuber, sein Stellvertreter Frank Schiller, Kassier Maik Moses und Schriftführerin Andrea Hermann, schafft man mit dieser Präsenz wieder den Sprung deutlich über die 100-Mitglieder-Marke. Bei einem Mitgliedsbeitrag von 10 Euro pro Jahr würde sich da wieder eine schöne Summe für die drei Kindergärten ergeben.

Wie froh und dankbar die Einrichtungen über die Spende seitens des Kindergartenvereins sind, brachten die Leiterinnen Silvia Aumüller (Mooshäusl) und Franziska Weber (Arche Noah) sowie stellvertretende Kindergartenleiterin Andrea Bauer (Hummelnest) bei der Jahreshauptversammlung zum Ausdruck. Entsprechend gab’s strahlende Gesichter, als Kassier Maik Moses verkündete, dass der Verein heuer insgesamt 1500 Euro, aufgeteilt nach der Anzahl der Kinder und den Buchungszeiten, ausschütten wird. Symbolisch bekam jeder Kindergarten einen Riesenscheck von den vier Vorstandsmitgliedern überreicht.

Voll des Lobes war auch Bürgermeisterin Susanne Hoyer über die Arbeit der neuen Vorstandschaft, die vor einem Jahr ins Amt gewählt worden ist und dem Verein wieder Leben eingehaucht hat: „Vielen Dank für die Arbeit und die Mühen.“

Andrea Hermann

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Boarisch aufg’spuit: Holledauer Musiker treten in Beirut und Singapur auf
Weit über die Landkreis-Grenzen hinaus bekannt sind Helmut Schranner und seine Holledauer Musikanten. Kürzlich hatten die Musiker Auftritte in Singapur und Beirut. In …
Boarisch aufg’spuit: Holledauer Musiker treten in Beirut und Singapur auf
Grausiger Fund in den Amperauen: Tote Hühner illegal entsorgt
Bei einem Spaziergang durch die Amperauen hat ein Passant 24 tote Hühner entdeckt. Sowohl Täter als auch Todesursache geben der Polizei Rätsel auf.
Grausiger Fund in den Amperauen: Tote Hühner illegal entsorgt
Bauarbeiten auf der A92: Jetzt ist dann Moosburg-Süd gesperrt
Die Arbeiten zur Erneuerung der A 92 verlaufen plangemäß. Aktuell wird die Fahrbahn in Richtung Deggendorf saniert – wobei alle vier Spuren in einer verengten …
Bauarbeiten auf der A92: Jetzt ist dann Moosburg-Süd gesperrt
Wirtschaft in bester Stimmung, aber keine Fachkräfte
Die Wirtschaft in der Region München bleibt bester Stimmung. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle IHK-Konjunkturumfrage für die Stadt München und die Landkreise Dachau, …
Wirtschaft in bester Stimmung, aber keine Fachkräfte

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.