+
Im Café La Villa informierten sich rund 50 Nandlstädter über das Wahlprogramm der Bürgerliste-Kandidaten.

Wahlkampfauftakt

„Wählt Leute mit Charakter“: Bürgerliste Nandlstadt bekräftigt Unabhängigkeit von Parteien

Die Bürgerliste Nandlstadt hat beim Wahlkampfauftakt ihre Unabhängigkeit von Parteien bekräftigt und ihr Wahlprogramm vorgestellt.

Nandlstadt – Um die 50 Interessierte lockte die Bürgerliste Nandlstadt (BLN) am Montag zum Wahlkampf-Auftakt ins Café La Villa. Zwar würden nur zehn Kandidaten auf der Liste stehen, so Gemeinderat Michael Schranner, allerdings sei das Credo der Bürgerliste: „Lieber weniger, dafür aber qualifizierte Kandidaten“.

BLN-Gründer und Bürgermeister Jakob Hartl ließ sich entschuldigen, da er noch bei einer Schulverbandssitzung Wichtiges zu entscheiden habe. Aber auch ohne Hartl legte die BLN eine ambitionierte Agenda auf den Tisch: beispielsweise die Sanierung der alten Hopfenhalle. Durch das Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept (ISEK) habe man diesbezüglich gute Chancen auf Zuschüsse und Förderungen. Eine Verlagerung der Bücherei sei dann endlich möglich, wie auch die Erschaffung von Mehrzweckräumen für Vereine.

Überhaupt sei es der BLN zu verdanken, dass die Hopfenhalle noch stehe, betonte Schranner. Seiner Meinung nach muss durch ISEK vor allem etwas für den Bürger rauskommen, und nicht für einzelne Parteien. Teuer werde auch das Rettungspaket für das Waldbad, das erst kürzlich vorgestellt wurde: Eine spezielle Pumpen-Anlage soll das Wasser einmal in 24 Stunden komplett umwälzen, berichtete Thomas Bogner, der aktuell noch für die UWN im Marktrat sitzt, aber gleichzeitig für die BLN kandidiert. Für das Hallenbad, so Bogner, sei allerdings sowieso in erster Linie der Schulverband zuständig, wenngleich die Gemeinde unterstützend zur Seite stehen sollte.

Kritik am Landratsamt

Einen besonderen Punkt aus dem Wahlprogramm und das „Steckenpferd von Jakob“ präsentierte Marktrats-Kandidatin Elfriede Hofmaier: die Nandlstädter Aussegnungshalle. Die Friedhofsmauer sei renoviert worden, auch die Grünanlagen seien sehr gepflegt – nur eben diese Halle „ist ein Schandfleck“. Hier müsse auf jeden Fall etwas getan werden, noch aber würden zwei Ämter für Probleme sorgen: Der Denkmalschutz möchte beispielsweise die alte Pflasterung beibehalten, das Gesundheitsamt könne diese aber aus hygienischen Aspekten nicht mehr tolerieren. 

Deutliche Worte fand Michael Blomoser, der seit 2014 für die BLN im Gemeinderat sitzt: Bezüglich Bauvorhaben kann es seiner Meinung nach nicht sein, „was da oft im Landratsamt abläuft“. Deshalb lautete sein Anliegen: „Wählt Leute mit Charakter in den Gemeinderat und nicht solche, die sich hinter einer Partei verstecken.“ Sein Wunsch wäre es, dass „Nandlstädter bauen dürfen“ und nicht immer „Steine in den Weg gelegt“ werden würden. Schwierig hingegen sieht Blomoser weitere Energie-Einsparmöglichkeiten in der Gemeinde neben Photovoltaik-Anlagen, E-Autos und energieeffizienten Renovierungen. „Wir haben hier halt viele Pendler, es hilft nix“, so seine Einschätzung.

Windräder ja, aber...

Dennoch mache laut Thomas Häßler ein Busbahnhof in der Gemeinde keinen Sinn, wenngleich ein solcher im ISEK vorgesehen sei. Bezüglich regenerativen Energieformen sei man laut Häßler allerdings schon auch für Windkraft-Anlagen – jedoch unter der Einhaltung der Gesetzeslage und im Einklang mit den Bürgern. Bei allen Themen sei laut Blomoser auf jeden Fall zu beachten, dass Nandlstadt eben nicht so wohlhabend wie Hallbergmoos sei. Umso wichtiger sei es, das Gewerbe zu stärken. Aufgrund fehlender Grundstücke könnte man laut Blomoser beispielsweise leerstehende landwirtschaftliche Gebäude „umnutzen“, um dort kleinere bis mittlere Gewerbebetriebe anzusiedeln.

Richard Lorenz

Kommunalwahl 2020 in Bayern: Welche Aufgaben hat der Bürgermeister?

Service

Die Bürgermeisterkandidaten aller Gemeinden aus dem Landkreis Freising, haben wir für Sie in unserem Überblicksartikel zu den Kommunalwahlen 2020 aufgelistet. Zudem können Sie sich in unserem Artikel zu den Landratswahlen über die dort antretenden Kandidaten informieren. Alle weiteren Hintergrundberichte finden Sie auch auf unserer Themenseite zu den Kommunalwahlen 2020 im Landkreis Freising.

Lesen Sie auch: Politik-Professor erklärt Dreikampf ums Münchner Rathaus.

Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Freising-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus dem Landkreis Freising - inklusive aller Entwicklungen rund um die Kommunalwahlen auf Gemeinde- und Kreisebene. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit Super-Marbo ab in den Weltraum
Das Beste kommt bekanntlich zum Schluss – und das ist beim Fasching im westlichen Landkreis der Umzug der Narrhalla Kammerberg-Fahrenzhausen.
Mit Super-Marbo ab in den Weltraum
Sonnenblumen und Scheibenwischer im Süßigkeitenregen: Faschingsumzug in Moosburg
Wenn die Dreirosenstadt bis an alle Stadtgrenzen zugeparkt ist, dann ist ziemlich sicher Faschingsdienstag. Der Umzug durch die Dreirosenstadt war eine Riesengaudi. 
Sonnenblumen und Scheibenwischer im Süßigkeitenregen: Faschingsumzug in Moosburg
Faschingsfans in Neufahrn und Hallbergmoos feiern zünftig Kehraus
Zum Faschingsendspurt haben die Narren im südlichen Landkreis noch einmal für ordentlich Bewegung gesorgt: Trotz Wind und Regen wurde in Neufahrn und Hallbergmoos …
Faschingsfans in Neufahrn und Hallbergmoos feiern zünftig Kehraus
Nach irrer Aktion auf der A92: VW-Fahrer in Untersuchungshaft
Mit einem riskanten Manövern hat ein Augsburger auf der A92 bei München für einen Unfall gesorgt. Jetzt sitzt er in Untersuchungshaft.
Nach irrer Aktion auf der A92: VW-Fahrer in Untersuchungshaft

Kommentare