+
Bewerben sich für die UWL um einen Sitz im Gemeinderat (v.l.): Thomas Baumgartner, Martin Vogler, Helmut Peter, Michael Huber, Gisela Bernbeck, Walter Prochaska, Martin Huber, Otto Bernbeck, Patrick Peuker, Peter Wagner Andreas Simonis und Martin Vogt. Die 16er-Liste vervollständigen Ingo Höft, Georg Gebler, Thomas Rudolf und Josef Loibl.

Eine Frau unter 16 Männern

„DNA von Langenbach“: Unabhängige Wähler stellen Liste für Kommunalwahl auf 

  • schließen

Die Unabhängigen Wähler Langenbach haben die Kandidaten für die Kommunalwahl aufgestellt. Das war dank guter Vorbereitung eine Sache von Minuten.

Langenbach – Sie bringt Frauenpower in die Liste der Unabhängigen Wähler Langenbach (UWL): Gisela Bernbeck. Das kann die 55-Jährige, die sich durch ihr Engagement bei der Laienspielgruppe Langenbach oder in der Führungsriege des Frauenbunds seit Jahren einen Namen gemacht hat, mit Fug und Recht von sich behaupten. Und Gisela Bernbeck ist auch die einzige Frau in der Männerriege der UWL, die sich für einen Sitz im künftigen Gemeinderat bewirbt. 

Keine stummen Abnicker

Dort haben die Gruppierung in den zurückliegenden sechs Jahren UWL-Vorsitzender Martin Huber und Walter Prochaska vertreten – und beide waren keine stummen Abnicker. „Wir waren diejenigen, die sich mit 18 Anträgen und sieben Anfragen am häufigsten eingebracht haben“, betonte Prochaska und verwies vor allem darauf, dass die „Luftnummern aus dem Haushalt verschwinden“. Die Dorfstraßensanierung, die bekanntlich vor 2021 nicht ins Rollen kommen wird, hat die UWL laut Prochaska bereits 2014 angeregt. Darüber hinaus liege noch „ein Haufen Arbeit vor uns, die zu bewältigen ist“. Vorsitzender Martin Huber, der im Gremium die Funktion des Referenten für Forst, Fischerei, Jagd und Landwirtschaft innehat, betonte, dass er sich viel habe einbringen können. Er lobte die gute Zusammenarbeit und den respektvollen, sachlichen Umgang im Gemeinderat in den vergangenen sechs Jahren. 

Bis 2026 will man ein Zehn-Punkte-Programm umsetzen. Ganz oben stehen dabei die Bürger und die Vereine, in denen diese Mitglied sind. Die Förderung des sozialen Wohnungsbaus ist ebenso wichtig wie die Umsetzung von Einheimischenmodellen. Auf der Prioritätenliste stehen auch ein S-Bahn-Anschluss, eine Busverbindung zum Flughafen und die Förderung alternativer Energien für Privathaushalte. 

Die Wahl selbst, souverän durchgeführt von Versammlungsleiter Jakob Zörr, ging minutenschnell über die Bühne, weil von den insgesamt 16 Kandidaten alle zwölf Anwesenden für eine Listenwahl votierten. Die Zusammensetzung kann sich sehen lassen. Die unterschiedlichsten Berufe und alle Altersstrukturen sind vertreten. „Das ist die DNA von Langenbach“, freute sich Martin Huber. 

Die UWL-Liste 

1. Martin Huber, 2. Walter Prochaska, 3. Martin Vogt, 4. Michael Huber, 5. Gisela Bernbeck, 6. Andreas Simonis, 7. Thomas Baumgartner, 8. Patrick Peuker, 9. Ingo Höft, 10. Georg Gebler, 11. Martin Vogler, 12. Thomas Rudolf, 13. Josef Loibl, 14. Otto Bernbeck, 15. Peter Wagner, 16. Helmut Peter. Ersatz: 17. Philip Sautner, 18. Georg Quarantelli.

Alle Infos über die Kommunalwahl 2020 in allen Gemeinden finden Sie in unserem großen Überblicks-Artikel.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Energiewende: Gemeinde bügelt PV-Antrag nieder - der große Hammer folgt erst später
Ohne den Einsatz der Kommunen ist die Energiewende nicht machbar. Nun aber hat die Gemeinde Marzling eine PV-Freiflächenanlage   abgelehnt – unter merkwürdigen Umständen.
Energiewende: Gemeinde bügelt PV-Antrag nieder - der große Hammer folgt erst später
Mitgestalten, damit sich Langenbach weiterentwickelt: SPD stellt Liste auf
Dass sich die Gemeinde Langenbach weiterentwickelt, dafür will sich die SPD dort einsetzen - allen voran die 16 Kandidaten, die in den Gemeinderat einziehen möchten.
Mitgestalten, damit sich Langenbach weiterentwickelt: SPD stellt Liste auf
„Überörtliches Baudenkmal“: Notmaßnahme für Moosburger Sabathiel-Baracke genehmigt
Denkmalschützer können vorerst aufatmen: Die Notmaßnahme für die Sabathiel-Baracke in Moosburg ist unter Dach und Fach. 
„Überörtliches Baudenkmal“: Notmaßnahme für Moosburger Sabathiel-Baracke genehmigt
„Ich lasse mich nicht verbiegen“: Hallbergmooser Grüne nominieren Sabina Brosch 
Sie ist eine „Ur-Grüne“, hat bei den Wackersdorf-Protesten ihre politische Initialzündung erlebt. Nun will Sabina Brosch für die Grünen als erste Bürgermeisterin ins …
„Ich lasse mich nicht verbiegen“: Hallbergmooser Grüne nominieren Sabina Brosch 

Kommentare