+
Einige solcher Eierhandgranaten entdeckte eine Langenbacherin auf dem Dachboden ihres verstorbenen Opas.

Beim Aufräumen

Brisanter Fund: Handgranaten auf Opas Dachboden

  • schließen

Langenbach - Was man beim Entrümpeln nicht so alles findet! Eine 51-Jährige aus Langenbach entdeckte am frühen Montagabend auf dem Dachboden des großväterlichen Anwesens eine Kiste ihres verstorbenen Opas. Inhalt: Eierhandgranaten aus dem Zweiten Weltkrieg.

Die Frau alarmierte über die Notrufnummer die Polizei. Die Einsatzzentrale konnte schließlich einen Mitarbeiter des für die Entschärfung von Kriegsmunition zuständigen Kampfmittelbeseitigungstrupps erreichen. Der Karton wurde dann noch am Abend abgeholt. Die genaue Anzahl der Handgranaten ist laut Polizei Freising nicht bekannt. Nur so viel: Akute Gefahr dürfte von dem Fund zu keiner Zeit ausgegangen sein.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Feuerwehrkommandant muss zu Einsatz im eigenen Haus eilen
Ausgerechnet zum eigenen Haus musste Moosburgs 2. Feuerwehrkommandant am Dienstag ausrücken. Im Interview spricht Franz Jantschy über diesen realen Albtraum.
Feuerwehrkommandant muss zu Einsatz im eigenen Haus eilen
"G'sund bleib'n!"
„G‘ sund bleib‘n!“ Diesen Geburtstagswunsch haben Sie sicherlich schon oft gehört. Bei Meinungsumfragen nach den häufigsten Wünschen steht die Gesundheit an oberster …
"G'sund bleib'n!"
Boxkampf mit dem Pfarrer
Wenn am 11.11. die Günzenhausener Dorfbühne ihr neues Stück präsentiert, darf sich das Publikum auch auf einige Neuerungen freuen. Und das liegt nicht nur daran, dass …
Boxkampf mit dem Pfarrer
Und das alles ohne Kunstgeschichte-Studium
Mit einem bunten Programm feiert „eine Institution“ (Bürgermeister Reents) diese Woche ihr 90-jähriges Bestehen: der Goldachmarkt.
Und das alles ohne Kunstgeschichte-Studium

Kommentare