Blaulicht auf einem Polizeiauto
+
Wegen eines verletzten Schwans musste die Polizei Freising ausrücken. Symbolbild

Tier half sich aber selbst

Ungewöhnlicher Polizeieinsatz: Schwan fliegt zu tief und prallt gegen Hausmauer

Einen ungewöhnlichen Einsatz hatten Beamte der PI Freising: Sie wurden zu Hilfe gerufen, weil ein Schwan gegen eine Hauswand geflogen war.

Langenbach - Einen ungewöhnlichen Verletzten gab es am Donnerstagnachmittag in Langenbach. Gegen 15 Uhr ist Schwan wohl zu tief geflogen und gegen Mauer eines Hauses an der Freisinger Straßen geprallt und bewusstlos zu Boden gefallen. Als Nothelfer für den augenscheinlich verletzten gefiederten Genossen alarmierten Bewohner die Polizei.

„Leicht benommen auf angrenzendes Feld getorkelt“

Als die Beamten allerdings eintrafen, schreibt Freising Vize-PI-Chef Michael Ertl, „hatte der Schwan schon wieder sein Bewusstsein erlangt und war zunächst wohl leicht benommen auf ein angrenzendes Feld getorkelt“. Von dort aus war der Schwan, als er sich wieder erholt hatte, wieder weiter geflogen. Ertl abschließend: „Maßnahmen waren von polizeilicher Seite dann nicht mehr erforderlich.“ ft

Alle Neuigkeiten und Nachrichten aus Langenbach und der Region lesen Sie immer aktuell hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare