+
Unter dem Motto „Made in Germany“ rockt die Kinder- und Jugendgarde Langenbach in dieser Faschingssaison die Bühne. 

Fußball-Trikot und Glitzer-Outfit

Langenbacher Vaschingsferein: Nachwuchs präsentiert Garde-Show „made in Germany“

  • schließen

Garde-Power „made in Germany“ steht beim Langenbacher Fasching heuer im Mittelpunkt. In der Generalprobe präsentierte die Kinder- und Jugendgarde Langenbach erstmals ihre neue Show.

Langenbach – „Aufregung, Vorfreude, Energie, Lampenfieber, Spannung, Hoffnung und Stolz“ lagen laut Nicole Kraus vom Garde-Organisationsteam in der Luft, als die Kinder- und Jugendgarde Langenbach in der Generalprobe erstmals öffentlich ihre neue Show präsentierte. Und nach dem mitreißenden Auftritt unter dem Motto „Made in Germany“ kam auch noch Begeisterung dazu: Begeisterung der vielen Gäste über das tolle Programm der 24 Kinder und Jugendlichen, die das anfängliche Fußball-Trikot später gegen ein Glitzer-Outfit tauschten, und über die vielen bekannten Musiktitel in deutscher Sprache oder von deutschen Künstlern und Produzenten, die man ausgelassen mitsingen konnte. Entsprechend gab es tosenden Applaus – und das nicht nur von den stolzen Eltern, sondern auch von den Mitgliedern des Vaschingsfereins Langenbach um Vorsitzende Ingrid Würfl.

Bunte Mischung aus deutschen Songs

Seit Mitte September haben die 13 Kinder und elf Jugendlichen zusammen mit Tanzlehrer Mario Cicha und unterstützt von Angela Bury sowie dem Organisationsteam zweimal pro Woche für die neue Show trainiert. „Das war eine sehr anstrengende Zeit“, berichtete Nicole Kraus – nicht nur für die Aktiven, sondern auch für das Organisationsteam, dem neben Nicole Kraus auch Denise Jannasch, Daniela Wißuwa, Tanja Simonis und Silvia Manhart-Hehnen angehören. Und auch wenn die Zeit bis zum ersten Auftritt wie jedes Jahr knapp geworden sei, so sei man nun froh, endlich das Programm zeigen zu dürfen, so Kraus. „Wir präsentieren unser Land musikalisch und wollen unser Publikum quer durch alle Zielgruppen damit begeistern – mit einer bunten Mischung aus deutschen Songs, von Neue Deutsche Welle über aktuelle Hits bis hin zu Schlager.“ Eben „eine bunte Mischung für ein buntes Deutschland“.

„Die Stimmung war der Wahnsinn“

Nicole Kraus zeigte sich nach dem Auftritt sehr zufrieden: „Die Hütte war voll, die Garde hat einen grandiosen Auftritt hingelegt und die Stimmung war der Wahnsinn – was will man mehr?“ Auch beim ersten offiziellen Auftritt beim Gardetreffen in Allershausen gab’s begeisterten Applaus für das Team, das von sich sagt: „Genauso motiviert wie unsere Nationalelf sind auch wir eine Einheit und geben alles – für euch!“

Für die Tänzer geht eine anstrengende Vorbereitungszeit zu Ende. Was folgt, sind über 30 Auftritte, die die Gardefamilie auch in den Landkreis Erding und nach München führen werden.

Termine der Langenbacher Garde

Zu sehen gibt’s die Langenbacher Garde beim Gardetreffen in Hallbergmoos sowie beim Ball des Vaschingsfereins Langenbach am Samstag, 25. Januar, bei den Kinderbällen in Freising und Zolling am Sonntag, 2. Februar, sowie bei den Kinderbällen am 8. und 9. Februar in Langenbach (jeweils ab 14 Uhr beim Alten Wirt) und beim Jugendfasching am 8. Februar (ab 19.30 Uhr beim Alten Wirt).

Mehr närrische Nachrichten aus dem Landkreis gibt‘s im Themen-Kanal „Fasching in Freising“.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Coronavirus in Freising: BRK richtet Bitte an Bürger – Praxis-Parkplatz als Teststation
Das Coronavirus breitet sich im Landkreis Freising aus: Seit 29. Februar haben sich 716 Menschen infiziert, 15 sind gestorben. Nun sucht das Landratsamt Helfer.
Coronavirus in Freising: BRK richtet Bitte an Bürger – Praxis-Parkplatz als Teststation
So reagiert die Hallbergmooser Tafel auf Corona: „Lieferservice“ für die Nachbarn
Die Corona-Krise stellt die Tafeln vor große Herausforderungen. Viele mussten schließen. In Hallbergmoos wurde der Betrieb umorganisiert. So können rund 550 Kunden aus …
So reagiert die Hallbergmooser Tafel auf Corona: „Lieferservice“ für die Nachbarn
Für den Bund ist die B 13-Umfahrung „vordringlich“
Es wird zwar noch einige Jahre dauern. Aber für Hohenkammer zeichnet sich in Sachen B 13-Ortsumfahrung zumindest eine mittelfristige Lösung ab.
Für den Bund ist die B 13-Umfahrung „vordringlich“
Corona-Brennpunkte in Oberbayern: Mit extrem hohem Fallaufkommen schlägt ein Hotspot sogar New York
In Rosenheim steht das Starkbierfest unter Verdacht, die Corona-Lage verschlimmert zu haben. Auch Erding und Freising sind stark betroffen.
Corona-Brennpunkte in Oberbayern: Mit extrem hohem Fallaufkommen schlägt ein Hotspot sogar New York

Kommentare