+
Komplett ausgebrannt: Die Langenbacher Holzhütte im Stil eines Saloons.

Fünf Personen retten sich vor Flammen

Löschversuche gescheitert: Hütte in Langenbach brennt ab

  • schließen

Langenbach - In einem Langenbacher Gewerbegebiet ist am Donnerstagabend eine Hütte komplett abgebrannt. Fünf Personen konnten sich retten, ihre Löschversuche scheiterten jedoch.

Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte mussten am Donnerstagabend zu einem Einsatz in das Gewerbegebiet Großer Anger in Langenbach ausrücken. Gegen 21.30 Uhr brannte dort eine auf dem Gelände einer Kfz-Werkstatt stehende Holzhütte, die regelmäßig für Zusammenkünfte genutzt wird. 

Zum Zeitpunkt des Ausbruchs des Brandes befanden sich laut Polizei fünf Personen in der Hütte.  Plötzlich sei es im Bereich einer Eckbank zu einer Stichflamme gekommen, das Feuer habe sich danach rasch ausgebreitet. Die fünf Personen flüchteten aus der Hütte und alarmierten die Feuerwehr. Sie versuchten noch selbst, den Brand mit einem Feuerlöscher und einem Gartenschlauch zu löschen - vergeblich. 

Die Kripo hat Ermittlungen aufgenommen

Zur Brandbekämpfung waren die Feuerwehren aus Langenbach, Freising und Oberhummel eingesetzt. Die Hütte wurde durch das Feuer total zerstört. Außerdem wurde ein in der unmittelbaren Nähe der Hütte geparkter Nissan beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 30.000 Euro. Verletzt wurde niemand. 

Die Kripo Erding hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Anhaltspunkte für ein Brandstiftungsdelikt liegen laut Polizei nicht vor.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wahl in Freising im Live-Ticker: AfD auf Platz Zwei - hohe Wahlbeteiligung
Wann gibt‘s die ersten Ergebnisse im Landkreis Freising? Wie haben unsere Wähler abgestimmt? Was sagen die Kandidaten und Parteien? Alle Infos, Ergebnisse und Stimmen …
Wahl in Freising im Live-Ticker: AfD auf Platz Zwei - hohe Wahlbeteiligung
Ausstellung zum Gefangenenlager: Den Nummern ein Gesicht geben
Lange waren sie nur Nummern, die Weltkriegsgefangenen, die in Moosburg untergebracht waren. Doch dank des Stalag-Vereins hat sich das geändert. Das beweist eine …
Ausstellung zum Gefangenenlager: Den Nummern ein Gesicht geben
„Wir arbeiten daran“
Bürgerversammlung Teil zwei: Nach dem ausführlichen Rechenschaftsbericht von Bürgermeister Sebastian Thaler erhielten die Bürger das Wort und ausreichend Gelegenheit, …
„Wir arbeiten daran“
Schreikind – oder doch Beamter
Er war, so gibt er selber zu, ein Schreikind: Günter Grünwald. Jetzt ist er 60 und Kabarettist. Leise ist er trotzdem nicht. Auch nicht in seinem Programm …
Schreikind – oder doch Beamter

Kommentare