Betriebsunfall

Schwefeldämpfe: Sechs Arbeiter in Langenbacher Spedition verletzt

Langenbach - Bei einem Betriebsunfall in einer Langenbacher Spedition sind am Montagmorgen giftige Schwefeldämpfe ausgetreten. Mehrere Arbeiter wurden verletzt.

Der Alarm ging gegen 7.30 Uhr bei der Integrierten Leitstelle in Erding ein: Dort teilte der Logistikmeister einer Langenbacher Spedition mit, dass in einer Halle ein ätzender Geruch festzustellen gewesen sei und dadurch mehrere seiner Arbeitskollegen verletzt worden wären. 

Bei Eintreffen der Polizei waren bereits drei Rettungswägen und ein Notarzt vor Ort. Die Ermittlungen ergaben, dass ein Gabelstapler wie üblich nach Arbeitsschluss an eine Ladestation angesteckt worden war. Nach der Aufladung sollte die Ladestation automatisch abschalten - was jedoch nicht der Fall war. Aus diesem Grund wurde das Kühlwasser des 975 Kilo schweren Batterieblocks so stark überhitzt, dass Schwefeldämpfe austraten. 

Die Halle wurde durch Kräfte der hinzugezogenen Feuerwehr Oberhummel, die mit sieben Mann vor Ort war, gelüftet und die Batterie gesichert. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden bei diesem Unfall sechs Arbeiter verletzt. Sie kamen in umliegende Krankenhäuser in Freising, Erding und Landshut. Ob lediglich ein technischer Defekt oder unsachgemäße Handhabung unfallursächlich waren, werde noch ermittelt, teilte die zuständige Polizei Freising mit. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 4000 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zum 70. Geburtstag macht sich Alt-Bürgermeister Stallmeister ein musikalisches Geschenk
Als Mann der leisen Töne ist Altbürgermeister Klaus Stallmeister nicht unbedingt bekannt. Das ändert sich auch mit 70 nicht. Jetzt startet er noch einmal richtig durch: …
Zum 70. Geburtstag macht sich Alt-Bürgermeister Stallmeister ein musikalisches Geschenk
Der Narren-Nachwuchs zeigt in Allershausen, was er kann
Sie waren perfekte Gastgeber: Celina I. und Florian II., das junge Prinzenpaar aus Allershausen, das am Samstag zahlreiche Nachwuchsgarden in der Ampertalhalle begrüßen …
Der Narren-Nachwuchs zeigt in Allershausen, was er kann
Regierung: Montessori-Schule Moosburg ist genehmigungsfähig
Es war eine lange Zitterpartie für die Gründer – nun hat die Moosburger Montessori-Schule die wichtigste Hürde genommen: Die Regierung hat das pädagogische Konzept für …
Regierung: Montessori-Schule Moosburg ist genehmigungsfähig
Holledauer (33) sturzbetrunken: Mitten auf der Straße am Steuer eingeschlafen
Viel zu tief hatte ein Holledauer am Sonntag ins Glas geschaut - und sich danach ins Auto gesetzt. Auf der Kreisstraße nach Schwaig wurde er gesichtet - schlafend am …
Holledauer (33) sturzbetrunken: Mitten auf der Straße am Steuer eingeschlafen

Kommentare