+
Ein Bobbycar-Rennen veranstalteten die Blechrollerfreunde Langenbach, die parallel zum Bürgerfest ein großes Vespa-Treffen am Sparkassen-Parkplatz abhielten.

Bürgerfest in Langenbach

Spiel, Spaß, Stimmung

Das Bürgerfest hat sich zum Publikumsmagnet entwickelt. Die sechste Auflage zog am Wochenende Hunderte von Besuchern an. Jung und Alt vergnügten sich auf dem Pausenhof der Schule, wo Schmankerlstände, Wurfbuden und Blasmusik lockten.

Langenbach– Selbst „ein Duscherer“ konnte der blendenden Stimmung am Sonntag nichts anhaben. Die Leute im gut besuchten Biergarten gingen einfach ins Zelt und amüsierten sich munter weiter. Tags zuvor hatte man ohnehin Glück mit dem Wetter, was vor allen Dingen die „Blechrollerfreunde“ freute, die auf dem Sparkassenplatz ein Bobbycar-Rennen veranstalteten, die älteste Vespa prämierten und dem weitgereistesten Fahrer einen Preis verliehen. Das Treffen trug den Titel „3rd date & grill“.

In den Korso der Vespa-Fans reihte sich auch Bürgermeisterin Susanne Hoyer ein, mit ihrem 50 Kubikzentimeter-Roller. Die Blechrollerfreunde hatten befreundete Clubs eingeladen. Bis aus München und Aichach kamen die Anhänger des Kult-Zweirades. 78 Kilometer hatte Dominic Weinberger zurückgelegt. Er war mit den Loichinger Vespa-Fans gekommen, um an dem Blechroller-Treffen in Langenbach teilzunehmen. Den Preis für die älteste Vespa heimste indes Andreas Kerscher aus Marzling ein – mit einem Modell aus dem Jahr 1959.

Gut besucht war auch der Lauftreff am Sportgelände, wo sich Walker und Sprinter ein sportliches Stelldichein in gaben.

Auch und gerade die Kinder hatten ihren Spaß beim Bürgerfest. Junge Schatzsucher machten sich an einem Sandhaufen am „Roten Platz“ zu schaffen. Sie buddelten mit Feuereifer nach Glasperlen, die fleißige Helfer wie Thomas Plötz vorher fein säuberlich vergraben hatten.

Der Aufschrei war groß, wenn ein Mädchen oder ein Bub fündig wurde und den Schatz triumphierend hochhielt. So mancher trug eine Handvoll Perlen nach Hause. Überhaupt war der Nachwuchs schwer beschäftigt. Zum Beispiel am Stand der Jugendfeuerwehr, an dem es galt, gezielt einen auf eine Holzwand gemalten Brand zu löschen.

Alexander Fischer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tierbesitzer aufgepasst: Rattengift-Köder in Moosburg gefunden
Das ist dreist - und lebensgefährlich für die Tiere: Ein Unbekannter hat am späten Montagnachmittag eine Wiener, die ausgehöhlt und mit Rattengift gefüllt war, an der …
Tierbesitzer aufgepasst: Rattengift-Köder in Moosburg gefunden
Feinste Volksmusik im neuen Kulturtempel
Sozusagen in neuem Gewand kam das Alpenländische Adventsingen des Freisinger Tagblatts am Sonntag daher. Die ansonsten überaus nüchtern wirkende Luitpoldhalle war ganz …
Feinste Volksmusik im neuen Kulturtempel
Weltpremiere: Nachhaltige Erleuchtung in Moosburg
Sie sind aus Ecopolytec und besitzen 45 Prozent Holzanteil: Straßenlampen der Firma Langmatz, von denen seit einem halben Jahr sechs Stück am Krankenhausweg in Moosburg …
Weltpremiere: Nachhaltige Erleuchtung in Moosburg
Hubschrauber schreckt Freisinger auf - und dann ist doch alles ganz anders
Eine Alarmanlage eines Supermarkts an der Erdinger Straße hat angeschlagen - und die Polizei hat schnell reagiert. Ein Hubschrauber stieg in die Luft. Die Fahndung blieb …
Hubschrauber schreckt Freisinger auf - und dann ist doch alles ganz anders

Kommentare