Bundesanwalt fordert Verurteilung Zschäpes als Mittäterin

Bundesanwalt fordert Verurteilung Zschäpes als Mittäterin
Den Lesezeichen-Preis übergaben Bayernwerk-Vertreter Ursula Jekelius (links) und Robert Dallmayr (2.v.r) an die Mitarbeiter und Verantwortlichen der Gemeindebibliothek Hallbergmoos. Foto: Oestereich

"Lesezeichen-Preis" für die Bücherei

Hallbergmoos - Die Hallbergmooser Gemeindebücherei ist mit dem „Lesezeichen-Preis“ der Bayernwerk AG ausgezeichnet worden. Im Beisein von Unternehmensvertretern, Bürgermeister Harald Reents und Pfarrer Stefan Menzel durften jetzt die Bibliotheksmitarbeiter einen Mediengutschein über 1000 Euro entgegennehmen.

Der regionale Energienetzbetreiber unterstützt mit dem Preis bereits im zehnten Jahr das hervorragende Angebot und das Engagement der Mitarbeiter und Ehrenamtlichen öffentlicher Büchereien in Bayern. Nach dem Motto „Bibliotheken fördern Lesen - wir fördern Bibliotheken“ soll die Aktion „Lesezeichen“ Hilfe und Anerkennung für den Beitrag der Bücherei zur Leseförderung von Kindern und Jugendlichen sein. Die Hallbergmooser Gemeindebücherei hatte sich heuer zum dritten Mal beworben - und nun gewonnen.

Das Preisgeld kommt, wie Büchereileiterin Petra Niedermair sagte, sehr gelegen: Denn für den Sommerferien-Leseclub braucht man noch Lesestoff. Abenteuerbücher, Kinderkrimis und Comics will man anschaffen.

„Lesen zu können und sich dadurch auch komplexe Sachverhalte zu erschließen, ist eine grundlegende Fähigkeit für die Entwicklung. Mit unserer Initiative wollen wir dazu beitragen, Kinder und Jugendliche auch im digitalen Zeitalter für das Lesen zu begeistern. Diese Leistung soll mit der Lesezeichen-Auszeichnung belohnt werden“, erklärte Bayernwerk-Kommunalbetreuer Robert Dallmayr. Er und seine Kollegin Ursula Jekelius, Leiterin Kommunen und Kooperationen, hatten neben dem Preisgeld von 1000 Euro noch einiges mehr im Gepäck: Einen Sitzsack für die Leseecke, Tragetaschen und - natürlich - Lesezeichen.

Seit 2007 hat das Bayernwerk mit der Lesezeichen-Aktion 450 öffentliche Büchereien unterstützt. Die Auswahl der Gewinner erfolgt in enger Zusammenarbeit mit dem St.-Michaelsbund und der Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schweizer randaliert in Flughafen-Parkhaus: 12 Autos kaputt
Ein Schweizer hat eine Schneise der Verwüstung in einem Parkhaus des Terminals 1 am Flughafen geschlagen. Er ist völlig ausgerastet und demolierte 12 Autos - das ist …
Schweizer randaliert in Flughafen-Parkhaus: 12 Autos kaputt
Freising: Sprachforscher entziffern geheimnisvolle Felsgravuren
Die zweitägige Exkursion des Archäologischen Vereins Freising führte diesmal in die Berge des Rofan-Gebirges, wo sich in einer Quellgrotte am Fuße des Schneidjochs 2500 …
Freising: Sprachforscher entziffern geheimnisvolle Felsgravuren
Die große Schau der Uferlos-Kunstwerke
Mit einer feinen, kleinen Vernissage hat die Keramikwerkstatt Andrea Fuß aus Garching jetzt in der Stadtbibliothek Freising die mittlerweile dritte Keramikausstellung …
Die große Schau der Uferlos-Kunstwerke
„Das ist was faul im Staate“
„Sozial. Gerecht. Frieden – für alle.“ So fasste der Bundestagskandidat der Linken, Guido Hoyer, am Montag die vorgegebene Richtung seiner Partei im Bundeswahlkampf …
„Das ist was faul im Staate“

Kommentare