Lkw-Fahrer über 22 Stunden am Steuer - ohne ausreichende Pause

Allershausen - Bei Kontrollen auf der A9 ging den Beamten ein Lkw-Fahrer ins Netz, der gleich mehrere Verfehlungen auf seinem Konto hatte.

Bei Schwerverkehrskontrollen gestern auf der A9 fiel ein 57-jähriger Fahrer besonders auf, der einen Sattelzug einer Firma aus Gütersloh fuhr. Er war 22 Stunden und etliche Minuten ohne ausreichende Pausen mit seinem Sattelzug unterwegs. Außerdem fuhr er laut Polizei teilweise ohne Fahrerkarte und ihm fehlten auch die Schulungen nach Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Auch ein 63-jähriger aus dem Kreis Teltow-Fläming und ein 49-Jähriger aus dem Hochsauerlandkreis hatten ihre Lenkzeiten erheblich überschritten.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gammelsdorfer Nachtumzug: Gaudiwurm mit Knastbrüdern und dem FBI
Eine tolle Stimmung und eine beeindruckende Show – dafür ist der Nachtumzug in Gammelsdorf bekannt. Bereits zum 14. Mal stürmten heuer die Faschingsbegeisterten aus der …
Gammelsdorfer Nachtumzug: Gaudiwurm mit Knastbrüdern und dem FBI
„Älteres Ehepaar bevorzugt“: Miet-Inserat löst Empörungswelle aus
Moosburg - Ein Miet-Inserat hat in Moosburg eine hitzige Debatte ausgelöst. Es geht um die Frage, ob ältere Bewerber für eine Wohnung bevorzugt werden dürfen.
„Älteres Ehepaar bevorzugt“: Miet-Inserat löst Empörungswelle aus
Westumgehung: Schurer will Druck machen
Hallbergmoos - Während am Faschingssonntag vielerorts der Frohsinn zelebriert wurde, hat sich der SPD-Ortsverband mit ernsten Themen beschäftigt: Die „Dauerbaustelle …
Westumgehung: Schurer will Druck machen
Die erste Stufe wird in Pulling gezündet
28 Projekte umfasst der Stadtentwicklungsplan STEP 2030. Jetzt hat der Planungsausschuss für zwei der 28 Projekte die nächsten Schritte eingeleitet: für Projekt 16, das …
Die erste Stufe wird in Pulling gezündet

Kommentare