Lkw-Fahrer über 22 Stunden am Steuer - ohne ausreichende Pause

Allershausen - Bei Kontrollen auf der A9 ging den Beamten ein Lkw-Fahrer ins Netz, der gleich mehrere Verfehlungen auf seinem Konto hatte.

Bei Schwerverkehrskontrollen gestern auf der A9 fiel ein 57-jähriger Fahrer besonders auf, der einen Sattelzug einer Firma aus Gütersloh fuhr. Er war 22 Stunden und etliche Minuten ohne ausreichende Pausen mit seinem Sattelzug unterwegs. Außerdem fuhr er laut Polizei teilweise ohne Fahrerkarte und ihm fehlten auch die Schulungen nach Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Auch ein 63-jähriger aus dem Kreis Teltow-Fläming und ein 49-Jähriger aus dem Hochsauerlandkreis hatten ihre Lenkzeiten erheblich überschritten.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fortsetzung folgt
Für Claudia Borst, künftige Ex-Inhaberin des Echinger Bücherladens, ist es wohl das schönste Weihnachtsgeschenk: Der Buchhändlerin (74) ist es gelungen, einen …
Fortsetzung folgt
Die Liberalen wittern Morgenluft
Große Hoffnungen auf den Wiedereinzug ins Maximilianeum machen sich die Freien Demokraten im Kreisverband Freising. Bei der Stimmkreisversammlung zur Aufstellung der …
Die Liberalen wittern Morgenluft
Positive Signale
Friedlich soll es zugehen zur Weihnachtszeit. Diese friedliche Stimmung hat offenbar nicht nur die Erzdiözese München und Freising, sondern auch die Freisinger …
Positive Signale
Lauter SchmExperten
Schnippeln, abschmecken und experimentieren: Schüler der Realschule II in Freising entdecken in den nächsten Wochen, wie lecker gesunde Ernährung sein kann. Die AOK in …
Lauter SchmExperten

Kommentare