Verkehrskontrollen: Überladene Transporter, übermüdete Fahrer

Kranzberg - Bei Schwerverkehrskontrollen fielen überladene Transporter auf. Aber auch die Ruhezeiten wurden mehrfach missachtet.

Ein 39-jähriger Spanier hatte seinen Kleintransporter um 49 Prozent überladen - ein 59-jähriger Tscheche, der mit Aluteilen nach Italien unterwegs war, seinen Sprinter sogar um 66 Prozent Die Weiterfahrt wurde jeweils unterbunden und ein Sicherheitsleistung von mehreren hundert Euro war fällig. Ein Miesbacher Sattelzug, der von einem 35-jährigen Rumänen gefahren wurde, hatte um knapp zwölf Prozent zu viel an Bord. Ein 47-jähriger Slowake hatte mit seinem Sattelzug die zulässige Höchstgeschwindigkeit um 17 km/h überschritten. 

Doch das war nicht das einzige Problem: Drei Brummi-Fahrer mussten wegen Verstößen gegen die Lenk- und Ruhezeiten beanstandet werden.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Cabriofahrer von Softair-Kugel getroffen
Von einer Softair-Kugel getroffen wurde ein Kranzberger, als er am Sonntag gegen 17 Uhr mit seinem blauen BMW-Cabrio von Gremertshausen Richtung Giesenbach fuhr.
Cabriofahrer von Softair-Kugel getroffen
Kuriose Kur für den „Kartlbauer“
Proben-Endspurt bei den Laienspielern des „Theaterstadels im Verein Frohsinn“: Sie präsentieren heuer ab Samstag 7. Oktober, 20 Uhr, im Saal des Grünen Hofs das …
Kuriose Kur für den „Kartlbauer“
Das neue Herz der Pfarrei im „Garten Eden“
Was lange währt, wird endlich gut: Am Samstag wurde nach zweijähriger Sanierungsphase das Pfarramt Sankt Georg offiziell seiner Bestimmung übergeben. Dekan Peter Lederer …
Das neue Herz der Pfarrei im „Garten Eden“
Bürgerentscheid in Rudelzhausen: Viel Platz für Interpretationen
Ein Kreuz mehr als anderswo war am Wahlsonntag in Rudelzhausen zu machen. Der Bürgerentscheid über die umstrittene Ortsumfahrung spaltete die Gemeinde. Es ging denkbar …
Bürgerentscheid in Rudelzhausen: Viel Platz für Interpretationen

Kommentare