Verkehrskontrollen: Überladene Transporter, übermüdete Fahrer

Kranzberg - Bei Schwerverkehrskontrollen fielen überladene Transporter auf. Aber auch die Ruhezeiten wurden mehrfach missachtet.

Ein 39-jähriger Spanier hatte seinen Kleintransporter um 49 Prozent überladen - ein 59-jähriger Tscheche, der mit Aluteilen nach Italien unterwegs war, seinen Sprinter sogar um 66 Prozent Die Weiterfahrt wurde jeweils unterbunden und ein Sicherheitsleistung von mehreren hundert Euro war fällig. Ein Miesbacher Sattelzug, der von einem 35-jährigen Rumänen gefahren wurde, hatte um knapp zwölf Prozent zu viel an Bord. Ein 47-jähriger Slowake hatte mit seinem Sattelzug die zulässige Höchstgeschwindigkeit um 17 km/h überschritten. 

Doch das war nicht das einzige Problem: Drei Brummi-Fahrer mussten wegen Verstößen gegen die Lenk- und Ruhezeiten beanstandet werden.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fahrzeug ja – doch was darf’s kosten?
Die Tagesordnung war spannend, der Sitzungssaal voll, die Stimmung aufgeheizt. Vor allem beim Thema Feuerwehr schlugen die Wellen am Donnerstag im Gemeinderat Nandlstadt …
Fahrzeug ja – doch was darf’s kosten?
Haagerin kämpft für rumänische Hunde
Haag - Fee, Finja, Gremlin und Pebbels sieht man es nicht an, dass sie bisher nicht viel Schönes erleben durften. Die vier Hundedamen mussten als Straßenhunde um das …
Haagerin kämpft für rumänische Hunde
„Überwältigend“
Freising - Sie haben schon viel erlebt, die Frauen und Männer der Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern (AKB). Doch so, wie die Typisierungsaktion für Niclas (16) und …
„Überwältigend“
Attaching: Im Vollrausch in die Leitplanke gekracht - Alkotest nicht möglich
Die Autofahrerin war so betrunken, dass ein Alkotest nicht möglich war. Zuvor war die 38-Jährige in eine Leitplanke gekracht.
Attaching: Im Vollrausch in die Leitplanke gekracht - Alkotest nicht möglich

Kommentare