+
Hoch in die Lüfte ließen die Bewohner und ihre Famil ienmitgleder die Ballons mit den Karten steigen.

Luftballonaktion am Seniorenzenrtum Corbinian

Neujahrswünsche gehen auf eine spannende Reise

Freising – Das alte Jahr verabschieden und das neue begrüßen: Mit ihrer Luftballon-Aktion haben sich die Verantwortlichen des Senioren-Zentrums Corbinian in Lerchenfeld etwas Tolles ausgedacht.

Ob Bewohner, Angehöriger oder Mitarbeiter – jeder, der mochte, durfte einen Luftballon samt Neujahrswunsch am Silvestertag steigen lassen. Vor drei Jahren hatte Einrichtungsleiterin Mirjam Fink die Aktion ins Leben gerufen. Zusammen mit Sozialpädagogin Maia Tsakadze hatte sie heuer den Tag organisiert und durchgeführt.

„Für alle Bewohner ist es eine schöne Aktion, viele laden dazu auch ihre Familien ein“, freute sich Tsakadze über die positive Resonanz. Für Mirjam Fink ist die Veranstaltung eine tolle Alternative zu den Raketen, die für gewöhnlich bereits im Laufe des Tages losgelassen werden. „Die lauten Knallgeräusche könnten bei den Demenz-Erkrankten Kriegserinnerungen hervorrufen. Um dies entgegen zu wirken, lassen wir eben Luftballons in den Himmel steigen.“ Die Wünsche der Bewohner reichten von Gesundheit über Frieden bis hin zum Wohlergehen der Familie.

Etwa 50 Bewohner und Familienmitglieder schickten ihre Wünsche am Vormittag des Silvestertags vor dem Seniorenheim auf die Reise. Und vielleicht gibt es auch dieses Mal eine schöne Begegnung. „Letztes Jahr schaffte es einer der Luftballons bis nach Österreich“, erinnerte sich Maia Tsakadze. „Ein Mädchen fand diesen, nahm den angebrachten Zettel an sich und schrieb der dazugehörigen Bewohnerin einen Brief. Auch heute stehen die beiden noch in Kontakt.“                                                                                                     ft

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zum 70. Geburtstag macht sich Alt-Bürgermeister Stallmeister ein musikalisches Geschenk
Als Mann der leisen Töne ist Altbürgermeister Klaus Stallmeister nicht unbedingt bekannt. Das ändert sich auch mit 70 nicht. Jetzt startet er noch einmal richtig durch: …
Zum 70. Geburtstag macht sich Alt-Bürgermeister Stallmeister ein musikalisches Geschenk
Der Narren-Nachwuchs zeigt in Allershausen, was er kann
Sie waren perfekte Gastgeber: Celina I. und Florian II., das junge Prinzenpaar aus Allershausen, das am Samstag zahlreiche Nachwuchsgarden in der Ampertalhalle begrüßen …
Der Narren-Nachwuchs zeigt in Allershausen, was er kann
Regierung: Montessori-Schule Moosburg ist genehmigungsfähig
Es war eine lange Zitterpartie für die Gründer – nun hat die Moosburger Montessori-Schule die wichtigste Hürde genommen: Die Regierung hat das pädagogische Konzept für …
Regierung: Montessori-Schule Moosburg ist genehmigungsfähig
Holledauer (33) sturzbetrunken: Mitten auf der Straße am Steuer eingeschlafen
Viel zu tief hatte ein Holledauer am Sonntag ins Glas geschaut - und sich danach ins Auto gesetzt. Auf der Kreisstraße nach Schwaig wurde er gesichtet - schlafend am …
Holledauer (33) sturzbetrunken: Mitten auf der Straße am Steuer eingeschlafen

Kommentare