+
Freundliche Begrüßung: Für einen CSU-Landespolitiker erhielt Staatsminister Marcel Huber einen geradezu warmen Empfang von den Startbahngegnern.

Freundlicher Empfang

Marcel Huber spricht in Zollingmit Startbahngegnern

  • schließen

Zolling - Als Finanzminister Markus Söder kürzlich im Landkreis Freising kam, ließ er die Startbahngegner links liegen. Ganz anders Staatsminister Marcel Huber, der am Samstag in Zolling war.

Wenn der Leiter der Bayerischen Staatskanzlei in den Landkreis Freising kommt, dann ist eines klar: dass auch die Startbahngegner von Aufgemuckt und Plane Stupid anrücken. Am Samstag hatten sich rund 60 Aktivisten mit Bannern und Transparenten vor dem Gasthaus Hörhammer in Zolling aufgestellt, um Marcel Huber gebührend zu empfangen. Huber, Festredner bei der traditionellen Josefifeier in Zolling, nahm sich auch genügend Zeit für das ihm wohlbekannte Anliegen der Startbahngegner. Aufgemuckt-Sprecher Hartmut Binner und Ludwig Grüll von Plane Stupid sprachen etwas länger mit Huber. Der vertrat zwar einerseits die Grundposition der CSU zur Startbahn und distanzierte sich auch von den Aussagen des CSU-Arbeitskreises Umwelt, der die dritte Startbahn abgelehnt hatte. Aber Huber habe andererseits, so der Eindruck der Demonstranten, auch ein Stück weit „Seehofer“ geredet – sprich: die Stärke der Argumente gegen eine Startbahn schon gesehen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BI Attaching: „Söder ist zehnmal gefährlicher als Seehofer“
Der „Paukenschlag“, mit dem das Jahr 2018 begonnen habe, stimmt den Vorsitzenden der BI Attaching hoffnungsfroh. Söders Kurswechsel sorgt für gute Stimmung bei den …
BI Attaching: „Söder ist zehnmal gefährlicher als Seehofer“
Stellungnahme gegen 3. Startbahn: Kranzberg verschärft den Ton
Der Gemeinderat hat noch einmal nachgelegt und seine Stellungnahme zum Luftverkehr im Zuge der Fortschreibung des Regionalplanes München „verschärft“.
Stellungnahme gegen 3. Startbahn: Kranzberg verschärft den Ton
Die Ortsdurchfahrt Helfenbrunn steht im Fokus - auch ohne Strabs
Wenn alles gut geht, wird im kommenden Jahr mit dem Ausbau der maroden Ortsdurchfahrt in Helfenbrunn begonnen. Bei einer gemeinsamen Sitzung des Kirchdorfer Gemeinderats …
Die Ortsdurchfahrt Helfenbrunn steht im Fokus - auch ohne Strabs
Räte wünschen sich eine S-Bahn-Station
Da waren sich die Marzlinger Gemeinderäte einig: aufgrund der gesundheitlichen Auswirkungen des Fluglärms sowie der Fein- und Ultrafeinstaubbelastung im Umland des …
Räte wünschen sich eine S-Bahn-Station

Kommentare