+
Freundliche Begrüßung: Für einen CSU-Landespolitiker erhielt Staatsminister Marcel Huber einen geradezu warmen Empfang von den Startbahngegnern.

Freundlicher Empfang

Marcel Huber spricht in Zollingmit Startbahngegnern

  • schließen

Zolling - Als Finanzminister Markus Söder kürzlich im Landkreis Freising kam, ließ er die Startbahngegner links liegen. Ganz anders Staatsminister Marcel Huber, der am Samstag in Zolling war.

Wenn der Leiter der Bayerischen Staatskanzlei in den Landkreis Freising kommt, dann ist eines klar: dass auch die Startbahngegner von Aufgemuckt und Plane Stupid anrücken. Am Samstag hatten sich rund 60 Aktivisten mit Bannern und Transparenten vor dem Gasthaus Hörhammer in Zolling aufgestellt, um Marcel Huber gebührend zu empfangen. Huber, Festredner bei der traditionellen Josefifeier in Zolling, nahm sich auch genügend Zeit für das ihm wohlbekannte Anliegen der Startbahngegner. Aufgemuckt-Sprecher Hartmut Binner und Ludwig Grüll von Plane Stupid sprachen etwas länger mit Huber. Der vertrat zwar einerseits die Grundposition der CSU zur Startbahn und distanzierte sich auch von den Aussagen des CSU-Arbeitskreises Umwelt, der die dritte Startbahn abgelehnt hatte. Aber Huber habe andererseits, so der Eindruck der Demonstranten, auch ein Stück weit „Seehofer“ geredet – sprich: die Stärke der Argumente gegen eine Startbahn schon gesehen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

(Fast) alle ächzen unter der Bruthitze
Freising ächzt unter der Hitze. Im Klinikum reißt seit Anfang der Woche die Versorgung von Kreislaufpatienten nicht ab. Im Baumarkt gibt’s einen Run auf Klimageräte – …
(Fast) alle ächzen unter der Bruthitze
Sie legen den Finger in die Wunde
Hochwasserschutz, Radwegbau und Baugrund für Familien: UBZ-Vorsitzender Karl Toth fordert, dass diese Themen mit mehr Druck vorangetrieben werden.
Sie legen den Finger in die Wunde
Ein „Neubau“ mit bewegter Geschichte
Sie ist eine kleine, aber feine Kirche – und sie hat eine lange Geschichte, die bis ins tiefe Mittelalter reicht: St. Valentin in Altenhausen. Der Nachfolgerbau feiert …
Ein „Neubau“ mit bewegter Geschichte
Unachtsamkeit kostet 4000 Euro
Keine Verletzungen, aber ein Blechschaden in geschätzter Höhe von rund 4000 Euro sind das Ergebnis eines kurzen Moments der Unachtsamkeit eines Mannes aus dem Landkreis …
Unachtsamkeit kostet 4000 Euro

Kommentare