Maria Sansoni-Köchel erhält den diesjährigen Hans-Bickel-Preis

Maria Sansoni-Köchel erhält den "Oskar des Gartenbaus"

Freising - Maria Sansoni-Köchel aus Au hat in diesem Jahr den Hans-Bickel-Preis erhalten.

Mit dem „Oskar des Gartenbaus“, den Hans-Bickel-Preis, ehrt der Verband Weihenstephaner Ingenieure jedes Jahr ehemalige Studenten der Hochschule, die hervorragende Leistungen für den deutschen Gartenbau erbracht haben.

Maria Sansoni-Köchel ist vielen bekannt aus Beiträgen zur Fernsehsendung „Querbeet“ und als Fachbuchautorin. Sie beschäftigt sich unter anderem mit mediteranen Pflanzen und Gärten, Innenraumbegrünung und Pflanzen für Bibelgärten. In ihrem Vortrag zur Preisverleihung nahm sie die Zuhörer dann auch gleich mit auf eine Reise durch „Mediterrane Gärten weltweit“.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach dem Großbrand: Bei der Firma Kohn geht der Blick wieder nach vorn
Ein Großfeuer hat Teile des Betriebs in Schutt und Asche gelegt. Bei der Firma Kohn in Wang lässt man sich aber nicht unterkriegen: Das Geschäft läuft weiter, der …
Nach dem Großbrand: Bei der Firma Kohn geht der Blick wieder nach vorn
Eine märchenhafte Krönung: Kerstin Liese ist offiziell Leiterin der Realschule Au
Seit Donnerstag ist Kerstin Liese offiziell Schulleiterin der Realschule Au. Ganz offiziell überreichte Ministerialbeauftragter Wilhelm Kürzeder die Ernennungsurkunde.
Eine märchenhafte Krönung: Kerstin Liese ist offiziell Leiterin der Realschule Au
Freisinger Korbiniansbrücke: Radler fühlt sich von Stadtbussen massiv bedrängt
Auf der Freisinger Korbiniansbrücke erlebt Hans Rebechl gehäuft „unheimliche Begegnungen der dritten Art“. Der Radl-Pendler fühlt sich von den Stadtbussen massiv …
Freisinger Korbiniansbrücke: Radler fühlt sich von Stadtbussen massiv bedrängt
Freisinger Verein für Reittherapie braucht Hilfe: „Helfende Hufe“ suchen Reitplatz
Kranken Menschen eine Reittherapie ermöglichen: Das ist das Ziel des Vereins „Helfende Hufe“. Er hat schon vielen finanziell unter die Arme gegriffen. Nun braucht er …
Freisinger Verein für Reittherapie braucht Hilfe: „Helfende Hufe“ suchen Reitplatz

Kommentare