+
Im Marzlinger Rathaus sitzen künftig auch drei Grünen-Räte.

Mit drei Sitzen im Gremium

Gemeinderat Marzling: Grüne punkten auf Anhieb

Die Grünen sind in Marzling zum ersten Mal mit einer eigenen Liste angetreten - und konnten richtig punkten. Stärkste Kraft bleibt aber CSU/FW.

Marzling – Ein „großes Dankeschön“ für die Wahlhelfer in Marzling gab es am Montagmorgen von 2. Bürgermeister Martin Ernst. Die Bürgermeister – und Gemeinderatswahl habe rechtlich einwandfrei, schnell und problemlos durchgeführt werden können. Auch wenn einige Wahlhelfer bedingt durch Corona kurzfristig abgesprungen waren, so habe sich sofort Ersatz gefunden.

Sein Ziel, die Nachfolge von Bürgermeister Dieter Werner anzutreten, habe er am Sonntag noch nicht erreicht. Er sei aber er guter Dinge. Wie berichtet, wird Ernst am 29. März mit dem Polit-Neuling Thomas Sellmeir, der für die SPD kandidiert, in eine Stichwahl ziehen. 47 Prozent an Wählerstimmen, die er am Sonntag in den sechs Wahlbezirken erreicht habe, sei ein „hervorragendes Ergebnis“.

Mit einer eigenen Liste waren die Grünen in der Gemeinde Marzling das erste Mal zur Kommunalwahl angetreten und konnten richtig punkten. Von neun Bewerbern schafften es drei auf Anhieb ins Gremium. Listenführerin Johanna Sticksel konnte 1497 Stimmen auf sich vereinen.

Stärkste Kraft im Marzlinger Gemeinderat bleibt die CSU/Freie Wähler. Mit einem Sitz weniger werden CSU/Freie Wähler und die Parteifreien Bürger (PBM) im neuen Gemeinderat, der am 5. Mai konstituiert wird, vertreten sein. Die CSU verkleinert sich von sechs auf fünf Sitze, die Parteifreien Bürger von fünf auf vier. Federn lassen mussten auch die Freien Unabhängigen Wähler (FUW). Sie stellen im neuen Gremium nur noch zwei Gemeinderäte (bisher 4). Die SPD konnte ihr Mandat von einem auf zwei erhöhen. Von den bisherigen Gemeinderäten nicht wiedergewählt wurden: Martin Mair (CSU/Freie Wähler), Markus Daubener (PB), Josef Petz (PB), Jochen Benninger (FUW) und Albert Schwaiger (FUW). 

Hier die Zusammensetzung des neuen Marzlinger Gremiums: 

  • CSU/Freie Wähler: Martin Ernst (geht in die Stichwahl mit Thomas Sellmeir um das Bürgermeisteramt), Christian Mäuer, Norbert Eichinger, Winfried Seidl (neu), Karl Göls (neu);
  • Grüne: Johanna Sticksel, Johannes Petermeier, Franziska-Charlotte Petermeier (alle neu); 
  • SPD: Thomas Sellmeir (neu, geht in die Stichwahl mit Martin Ernst um das Bürgermeisteramt), Juliane Dorfmüller (neu); 
  • Parteifreie Bürger (PB): Siegfried Kleidorfer, Georg Ball, Michael Schwaiger, Roswitha Apold; 
  • Freie Unabhängige Wähler (FUW): Martin Ludwig, Klaus Meindl.

Maria Martin

Alle Ereignisse und Ergebnisse der Kommunalwahl 2020 im Landkreis Freising gibt es in unserem Live-Ticker zum Nachlesen.

Auch interessant

Kommentare