1. Startseite
  2. Lokales
  3. Freising
  4. Marzling

Schriftzug wird zum brenzligen Thema in Marzling

Erstellt:

Kommentare

Man sieht das „E“ und das „F“ am neuen Marzlinger Feuerwehrhaus.
Das „E“ und das „F“ am neuen Marzlinger Feuerwehrhaus hätten unterschiedliche Stärken, monierten die Floriansjünger in der Gemeinderatssitzung. Jetzt soll nachgebessert werden, versprach Bürgermeister Martin Ernst. © Lehmann

Weil über die Gestaltung der Fassade des neuen Feuerwehrhauses nicht öffentlich im Gemeinderat abgestimmt wurde, gibt es kurz vor Fertigstellung noch Ärger.

Marzling - Die Diskussion hatte Gemeinderat Thomas Sellmair mit einem Antrag zur „Klärung der Entscheidungsfindung bezüglich des Feuerwehrhauses und der Bauüberwachung“ befeuert. Alles sei bisher optimal gelaufen. Das neue Feuerwehrhaus mit fünf Toren und Gemeinschaftsraum sei in der Ausführung perfekt, das machten die Kameraden deutlich, die der Sitzung neben Kommandant Florian Bock beiwohnten. Einziger Wermutstropfen sei die Aufschrift mit dem Schriftzug „Feuerwehr Marzling“ auf dem oberen Teil der Fassade. Das „E“ und das „F“ hätten unterschiedliche Stärken, monierten die Floriansjünger.

Der Vorwurf ging an Bürgermeister Martin Ernst, der das so zur Ausführung freigegeben habe, ohne sich vorher nochmals mit dem Gemeinderat abzustimmen, monierte Christian Mäuer. „Ich habe so entschieden, damit die Fertigstellung nicht nach hinten geschoben wird“, räumte Ernst ein. Allerdings versprach er, dass „nachgebessert“ werde. Gemeinsam mit dem ausführenden Architekten und dem Maler werde man versuchen, den Schriftzug so zu verändern, dass alle damit leben könnten.  

Maria Martin

Freising-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Freising-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Freising – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare