Zehn Jahre Partnerschaft mit Marzling

Großer Bahnhof für San Zenone

Zum zehnjährigen Jubiläum der Städtepartnerschaft zwischen Marzling und San Zenone degli Ezzelini waren die Marzlinger im letzten Jahr nach Italien geladen. Heuer erwartet man die italienischen Freunde zu einem Gegenbesuch. Am Wochenende vom 8. bis 10. September wird den Gästen ein umfangreiches Programm geboten.

Marzling – Bereits seit 2002 bestehen freundschaftliche Beziehungen zu der kleinen Gemeinde in Oberitalien nördlich von Venedig. Unter dem damaligen Bürgermeister Michael Schwaiger war die Partnerschaft ins Leben gerufen und von Bürgermeister Dieter Werner im Jahr 2006 offiziell besiegelt worden. Seitdem besuchen Delegationen in regelmäßigem Austausch die Partnergemeinden. Am zweiten September-Wochenende weilen über 40 Personen in Marzling: solche, die bereits in früheren Besuchen dabei waren, aber auch Partnerschaftsneulinge.

Die Delegation aus Italien wird am Freitag, den 8. September gegen 14.30 Uhr am Rathaus erwartet. Dort werden sie von den Gastgebern mit einem kleinen Imbiss und kühlen Getränken willkommen geheißen. Bereits ab 17.30 Uhr wird es dann richtig „bayerisch“: Denn da geht es aufs Freisinger Volksfest, selbstverständlich in Tracht. 30 Tische habe man reservieren lassen, verriet Werner. Und ob nach dem Bierzelt noch in der „Weinhalle“ weiter gefeiert werde, das werde man dann noch entscheiden, meinte der Rathauschef.

Bürgermeister Dieter Werner und der Gemeinderat haben sich Einiges einfallen lassen.

Jedenfalls geht es für die Freunde aus Italien am Samstag morgen nach Übernachtung und Frühstück im Landgasthof Nagerl, weiter in Richtung Landeshauptstadt. Dort erwartet sie eine Stadtrundfahrt mit italienischer Reisebegleitung.

Ein echtes Erlebnis dürfte für die Gäste der „bunte Abend“ werden, zu dem am späten Samstagnachmittag geladen wird. Mit Unterstützung des Burschenvereins und der Mädchengruppe wird Spanferkel vom Grill serviert und Bier vom Fass ausgeschenkt werden. Je nach Wetterlage wird in oder vor der Gemeindehalle gefeiert.

Am Sonntag trifft man sich um 10.15 Uhr zum Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Martin. Musikalisch umrahmt wird die Messfeier von der Marzlinger Formation „Alla breve“. Bevor die Gäste sich gegen 13 Uhr verabschieden lädt die Pfarrei zu einem kleinen Imbiss und zu Getränken ins Pfarrheim. „Wir möchten gerne etwas von der Gastfreundschaft zurück geben, die wir letztes Jahr in Italien erfahren haben, betont Bürgermeister Werner.                                                                         Maria Martin

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Der Schrecken vom Bahnhofsvorplatz
Über Monate hinweg trieb er sein Unwesen vor allem auf dem Bahnhofs-Vorplatz, beleidigte und schlug wild um sich. Jetzt hat sich ein an Schizophrenie leidender …
Der Schrecken vom Bahnhofsvorplatz
Richard Meier dreht noch eine Runde
Seit Gründung der Oldtimerfreunde Giggenhausen-Schaidenhausen 2009 im Amt sind Vorsitzender Richard Meier und Kassier Anton Siegl. Bei den Neuwahlen bekamen beide von …
Richard Meier dreht noch eine Runde
Feuerwehr-Oldtimer bleiben da, wo sie sind
Die Gemeinde Hallbergmoos hat einen „komfortablen“ neuen Bauhof. Da sollte doch nun im alten Domizil Platz zum Unterstellen für Oldtimer-Fahrzeuge der Feuerwehr sein: …
Feuerwehr-Oldtimer bleiben da, wo sie sind
„Vollgas voraus“ vor und hinter den Kulissen
Mit dem Stück „Lachende Wahrheit“ feierte der Theaterverein Edelweiß Oberhaindlfing in diesem Jahr wieder einen vollen Erfolg. Sechs Mal hob sich der Vorhang im …
„Vollgas voraus“ vor und hinter den Kulissen

Kommentare