+
Bislang geht es flott voran: Die Fundamente für die neuen Brückenpfeiler sind bereits erkennbar. Der Bau liegt im Zeitplan.

Es geht zügig voran an der Staatsstraßenbrücke

Besuch auf der Brückenbaustelle in Mauern: Das große Chaos blieb aus

  • schließen

Der Bürgermeister aus Mauern hat die „Horrorbaustelle“ Pfettrach und die monatelangen Verzögerungen noch immer im Kopf. Umso euphorischer ist er über die reibungslose Brückenbaustelle. 

Mauern – Die Mauerner haben sich an das Leben mit der Baustelle gewöhnt. Im Ort ist durch die Erneuerung der Staatsstraßenbrücke über den Hörgertshausener Bach das große Chaos ausgeblieben. Bürgermeister Georg Krojer zeigt sich deshalb zufrieden mit den Übergangslösungen und den Fortschritten auf der Baustelle.

Die alte Brücke ist schon längst abgerissen und entsorgt. Jeden Tag verändert sich die wahrlich lebendige Baustelle, auf der schon die Fundamente und Pfeiler der künftigen Staatsstraße über den Bach hinweg gefertigt werden. „Da passiert richtig etwas“, sagt Krojer zufrieden. Er hoffe, dass der Brückenboden noch im Dezember dieses Jahres fertiggestellt werden könne. Krojer hat das Horrorbeispiel Pfettrach mit monatelangen Verzögerungen stets im Kopf und betrachtet den Verlauf euphorisch: „Wenn es jetzt so weiterläuft, dann ist das eine super Sache.“ Einem Abschluss der Baustelle im April 2020 stehe derzeit nichts im Weg.

Sperrung der Staatsstraße: Bürger nutzen Schleichweg

Die Sperrung der Staatsstraße ist mit Umleitungen beschildert, aber natürlich wird der Schleichweg durch die Birkenstraße genutzt. An deren Einmündung in die Hauptstraße geht es um zwei Hausecken herum, auf einer Länge von 50 Metern wurde eine Einbahnstraße ausgewiesen. „Diese Regelung wird schon öfter missachtet“, sagt der Bürgermeister, „weil sie eben so kurz ist. Der eine oder andere hat auch schon dafür bezahlt.“ Die Polizei kontrollierte bereits mehrfach, ob sich die Autofahrer an die Regelungen halten.

Baustelle in Mauern: Wenig Beschwerden aus der Birkenstraße

In der Birkenstraße bekommt der Rathauschef relativ wenig Beschwerden, was er als Bestätigung dafür sieht, dass man die Maßnahme gut vorbereitet habe. Die Straße wurde schon vor dem Brückenabriss ertüchtigt, und auf dem Asphalt hat man Radwegstreifen aufgezeichnet. Von den Bürgern kam lediglich Kritik, dass der Durchgangsverkehr das Rechts-vor-Links-Gebot an einer kleinen Nebenstraße im Wohngebiet komplett ignoriere.

Chaotische Zustände mit dem Schwerlastverkehr sind laut Krojer bislang erfreulicherweise ausgeblieben. Am Ortseingang beim Kreisverkehr neben der Sportanlage steht ein unübersehbares Schild mit dem Hinweis, dass es danach keine Wendemöglichkeiten für Lastwagen mehr gibt. Bislang fuhren nur ganz vereinzelt Sattelzüge in den Ort hinein, um dann vor der Baustelle wieder umzudrehen.

Wenige Meter neben der Baustelle gibt es auch eine Übergangslösung für die Menschen, um barrierefrei den Hörgertshausener Bach zu überqueren. Bürger mit Fahrrädern, Kinderwagen oder Rollatoren können hier ebenerdig die andere Uferseite erreichen. Dieses Provisorium war ein Entgegenkommen des Staatlichen Bauamts. Denn die bestehende Fußgängerbrücke hat jeweils drei Treppenstufen an beiden Seiten und würde nur einem Teil der Bevölkerung helfen.

„Natürlich haben wir Probleme und Beeinträchtigungen“, sagt Bürgermeister Georg Krojer, „aber im Großen und Ganzen funktionieren unsere Lösungen. Wir bekommen jetzt die Bestätigung dafür, die Baustellenzeit vorausschauend geplant zu haben.“ 

Freisinger Radler leben gefährlich: Das zeigte jetzt eine Verkehrskontrolle der Polizei. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bürger für Eching, Echinger Mitte und ÖDP unterstützen Thaler im Wahlkampf
Für die Kommunalwahl 2020 üben drei Echinger Parteien den Schulterschluss und unterstützen Bürgermeister Thaler. Die Bürger für Eching, Echinger Mitte und ÖDP schicken …
Bürger für Eching, Echinger Mitte und ÖDP unterstützen Thaler im Wahlkampf
Unfall auf der A9: Großeinsatz mit Hubschrauber - Fahrer stirbt
Großeinsatz auf der A9: Zwischen Allershausen und Neufahrn in Richtung München gab es einen Unfall, der Rettungshubschrauber war im Einsatz. 
Unfall auf der A9: Großeinsatz mit Hubschrauber - Fahrer stirbt
Freising soll familienfreundlichste Stadt Oberbayerns werden: FDP hat klare Ziele
Freising zur familienfreundlichsten Stadt Oberbayerns machen: Das ist das Ziel der Freisinger FDP. Doch es gibt noch mehr Themen, die die Liberalen anpacken wollen.
Freising soll familienfreundlichste Stadt Oberbayerns werden: FDP hat klare Ziele
So köstlich schmeckt Weihnachten: Backwettbewerb von Moosburg Marketing kommt gut an
21 Torten- und Kuchenvariationen gab es beim Advent-Backwettbewerb von Moosburg Marketing zu verkosten. Die Premiere kam gut an - und schmeckte allen Teilnehmern.
So köstlich schmeckt Weihnachten: Backwettbewerb von Moosburg Marketing kommt gut an

Kommentare