In Asylunterkunft

Attacke mit Plastikkehrschaufel: Streit zwischen Frauen eskaliert

Mauern - In einen heftigen Streit gerieten am Sonntag gegen 20 Uhr in einer Asylunterkunft in Mauern zwei Eritreerinnen, 35 und 24 Jahre alt.

Die Ursache ist laut Polizei noch nicht geklärt. Fest steht aber, dass im Laufe der Auseinandersetzung und dem entstandenen Handgemenge die ältere Frau der jüngeren Mitbewohnerin eine Plastikkehrschaufel auf den Kopf schlug. Die 24-Jährige holte sich dabei eine Beule an der Stirn und Kratzwunden. Ein vorsorglich hinzugerufener Rettungswagen wurde nicht benötigt. Die Leichtverletzte musste auch nicht verarztet werden.

ft

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

A92: Anschlussstellen Moosburg-Süd und -Nord werden gesperrt - hier erfahren Sie, warum
Wie die Autobahndirektion Südbayern mitteilte, werden durch die Verkehrsumlegung auf der A92, die am Donnerstag beginnt, die Anschlussstellen Moosburg-Süd und -Nord …
A92: Anschlussstellen Moosburg-Süd und -Nord werden gesperrt - hier erfahren Sie, warum
Hilfe für den Fall der Fälle
Die Gesundheit von Senioren ist heuer das Schwerpunktthema der Gesundheitsregion plus im Landkreis Freising. In Zusammenarbeit mit der Vhs Freising veranstaltete …
Hilfe für den Fall der Fälle
Kathrin Eder sichert sich erstmals die Meisterkette
D‘Wildschützen haben ihre erste Schießsaison im Schützenheim der Feuerschützengesellschaft abgeschlossen. Das Resümee des ersten Schützenmeisters, Georg Riedl: „Die …
Kathrin Eder sichert sich erstmals die Meisterkette
In der S1: Frau stillt ihr Baby, Spanner fasst sich dabei an
Am späten Dienstagabend masturbierte ein bislang unbekannter Mann in einer S1 zwischen Freising und Eching vor zwei Frauen. Die Bundespolizei wertet nun …
In der S1: Frau stillt ihr Baby, Spanner fasst sich dabei an

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion