1. Startseite
  2. Lokales
  3. Freising
  4. Mauern

Keine Proklamation, kein Weinfest: Narrhallen in Mauern und Gammelsdorf sagen Veranstaltungen ab

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Andrea Hermann

Kommentare

Abgesagt wurde die Prinzenpaarvorstellung in Mauern mit einem Plakat.
Die Prinzenpaarvorstellung in Mauern wurde abgesagt. © Narrhalla Mauern

Die Hoffnung war bei den Narrhallen in Mauern und Gammelsdorf groß, an diesem Wochenende in die närrische Zeit starten zu können. Doch Proklamation und Weinfest wurden coronabedingt abgesagt.

Mauern/Gammelsdorf - Die Narrhalla Mauern hatte gehofft, nach der Corona-Zwangspause im vergangenen Jahr am Samstag, 20. November, wieder ein Prinzenpaar präsentieren und somit die Faschingssaison einläuten zu können. Doch wegen der Corona-Situation, die sich täglich weiter zuspitzt, haben sich die Verantwortlichen dazu entschlossen, den für Samstag geplanten Vorstellungsball „schweren Herzens“ abzusagen, wie es auf der Facebook-Seite heißt. Weiter steht dort: „Wir hatten lange überlegt, mit den höchsten Hygienestandards ,2G plus‘ die Veranstaltung stattfinden zu lassen, kamen jedoch zum Entschluss, dass auch dieser Aufwand in der aktuellen Zeit sich nicht mit der Lage in unseren Krankenhäusern vereinbaren lässt.“ Diese Entscheidung sei „die einzig richtige Wahl“.

Absage auch in Gammelsdorf

Auch die Kollegen aus Gammelsdorf sehen keine Möglichkeit, das geplante Weinfest am Freitag, 19. November, abzuhalten: „Wir haben uns leider auch dafür entschlossen, das Weinfest abzusagen“, teilt Narrhalla-Vorsitzender Florian Götz auf FT-Nachfrage mit. „Es ist sehr schade wegen der ganzen Mühe und Freude, die wir hatten, aber aufgrund der aktuellen Lage in den Krankenhäusern ist dies die richtige Entscheidung.“ Außerdem, so Götz, rechnen die Organisatoren „mit geringeren Besucherzahlen, wegen der kürzlichen Änderung auf 2G plus“.

Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem regelmäßigen Freising-Newsletter.

Wie es mit dem Fasching 2022 weitergeht, bleibt ungewiss. „Die Faschingsplanungen für das Frühjahr 2022 laufen bis jetzt noch ganz normal weiter“, sagt Florian Götz. Und auch die Narrhalla Mauern gibt die Hoffnung nicht auf: Sollte sich die Lage beruhigen, „starten wir am 5. Januar 2022 in die Faschingssaison“, heißt es.

Auch interessant

Kommentare