+

Polizei Moosburg setzt Polofahrer (19) nach

Erst Reifenplatzer beendet Verfolgungsjagd mit der Polizei

  • schließen

Er hat schon einiges auf dem Kerbholz - und jetzt kommt auch noch eine Verfolgungsjagd mit der Polizei dazu. Ein 19-Jähriger aus dem Landkreis Kelheim hielt am Samstag die Polizei Moosburg und deren Kollegen aus Geisenfeld auf Trab Er flüchtet mit einem Wagen vor einer Kontrolle, bis ein Reifenplatzer die Jagd beendete.

Moosburg - Gegen 4 Uhr war der 19-Jähriger aus dem Landkreis Kelheim mit seinem Polo  auf der A 93 unterwegs. Er verließ die Autobahn und fuhr anschließend auf der B 301 in Richtung Au/Hallertau. Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Geisenfeld wollte den Fahrer kontrollieren, weil er gestohlene Kennzeichen an seinem Auto montiert hatte. Der junge Mann aber gab Gas und flüchtete. Er überfuhr auf der B 301 ein Straßenschild und setzte anschließend seine Fahrt Richtung Moosburg fort. Eine Streife der Polizeiinspektion Moosburg ortet den flüchtigen Wagen zwischen Mauern und Nandlstadt. Er war dort mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Die Polizisten wollten den 19-Jährigen via Blaulicht, Martinshorn und Anhalte-Anzeiger stoppen. Vergeblich. 

Der Fahrer raste mit überhöhter Geschwindigkeit durch die angrenzenden Ortschaften. In Schweinersdorf war er kurz davor, das Einsatzfahrzeug der Streifenbeamten zu rammen. Dann ging‘s weiter auf der FS 28. Dort musste der 19-Jährige seine Flucht wegen eines geplatzten Reifens beenden. Die Streife nahm den 19-Jährigen fest. Im Verlauf der weiteren Ermittlungen wurde festgestellt, dass der junge Mann unter dem Einfluss von Rauschmitteln stand, und auch Drogen im Fahrzeug hatte. Deswegen wurde die Staatsanwaltschaft Landshut über den Vorfall in Kenntnis gesetzt.

Bei dem 19-Jährigen wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Polo sichergestellt, der im Übrigen nicht für den Straßenverkehr zugelassen war. Neben der Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs wird jetzt gegen den jungen Mann noch wegen weiterer Straftaten ermittelt. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Bluttat in Hallbergmoos: Jahrelange Haftstrafe für Asylbewerberin
Was der Grund für die Bluttat in einem Hallbergmooser Asylbewerberheim gewesen sein mag, konnte vor dem Amtsgericht Freising am Dienstag nicht geklärt werden. Tatsache …
Nach Bluttat in Hallbergmoos: Jahrelange Haftstrafe für Asylbewerberin
Das Herz an den Fasching verloren
Eine restlos ausverkaufte Halle, Gäste in edler Abendgarderobe, ein festliches Ambiente und Musik von der Showband Dolce Vita: Die Messlatte für diesen Fasching wurde …
Das Herz an den Fasching verloren
Volkmannsdorf: „Sperrung überzogen“ - Entlastung für Anlieger in Sicht
Die überraschende Vollsperrung in Volkmannsdorf beschäftigte jetzt auch den Wanger Gemeinderat. Wie es scheint, könnte die Lage für Anwohner bald erträglicher werden.
Volkmannsdorf: „Sperrung überzogen“ - Entlastung für Anlieger in Sicht
Abstimmung im Stadtrat: Emotionale Debatte um Parkplatz am Stadtgraben
Als „Coup“ hatte es Moosburgs Bürgermeisterin bezeichnet, dass sie von Clariant den Parkplatz am Stadtgraben anmieten konnte. Doch nicht alle sind davon begeistert. Im …
Abstimmung im Stadtrat: Emotionale Debatte um Parkplatz am Stadtgraben

Kommentare