+
Auf dem idyllisch gelegenen Schönegge-Hof in Meilendorf soll ab September ein Naturkindergarten an den Start gehen. Lilian Schwaiger und ihr Vater Erhard Schönegge sowie Hund Rufus freuen sich schon darauf.

Im September soll der Startschuss fallen

Meilendorf: Naturkindergarten steht in den Startlöchern

  • schließen

Nandlstadt - Ein Naturkindergarten soll am 1. September auf dem Hof von Erhard Schönegge in Meilendorf (Markt Nandlstadt) an den Start gehen. Das Konzept steht bereits, die nötige Schutzhütte muss noch gebaut werden.

Wir holen Luft und nehmen Anlauf“, sagt Erhard Schönegge zu seinen Plänen, eine Betreuungseinrichtung ähnlich eines Waldkindergartens im Naturgarten Schönegge in Meilendorf zu eröffnen. „Der Impuls, das zu tun, kam von den Eltern“, erzählt er. Nachdem auch die Gemeinde und das Landratsamt dem Vorhaben positiv gegenübergestanden seien, habe er diesen Schritt gewagt, sagt der Gartenbau-Meister. Am 1. September soll der Naturkindergarten mit Platz für maximal 20 Kinder an den Start gehen. Das Personal ist laut Schönegge schon gefunden: Eine Erzieherin und zwei Kinderpflegerinnen sowie Sozialpädagogin Lilian Schwaiger werden sich um die Mädchen und Buben im Alter von zwei bis sieben Jahren kümmern.

Das Konzept ist dem eines Waldkindergartens angelehnt. Allerdings werden die Kinder nicht nur im benachbarten Wald unterwegs sein, sondern dürfen sich auch in einem eigenen Bereich der Gärtnerei einbringen. Und natürlich sieht das Programm auch den Kontakt mit den hofeigenen Pferden, Hühnern, Hunden und Hasen vor.

Um alle Voraussetzungen für den Betrieb des Naturkindergartens zu erfüllen, muss Schönegge eine Schutzhütte errichten, die die statischen und brandschutzrechtlichen Auflagen erfüllt. Deshalb soll unweit des Zeltlagers und des Spielplatzes auf dem Hof ein kleines Gebäude aus Holz errichtet werden – sofern der Bauausschuss Nandlstadt den Plänen in der Sitzung am Donnerstag, 25. Februar, um 18.45 Uhr im Rathaus zustimmt. Die Schutzhütte sieht eine Toilette, eine Waschgelegenheit, einen Gruppenraum (zirka 27 Quadratmeter) mit Bänken und Tischen, einen Nebenraum sowie eine kleine überdachte Terrasse vor.

Ursprünglich war geplant, dass der Waldkindergarten Au, der im September 2014 auf Betreiben des Vereins HollLaTra auf einem Waldstück zwischen Reichertshausen und Halsberg eröffnet worden war, nach Meilendorf umzieht. Doch aus den Plänen wurde nichts: Grund: „Die Betriebserlaubnis auf dem alten Gelände ist nicht verlängert worden und ein neuer Bauantrag wäre in absehbarer Zeit nicht genehmigungsfähig gewesen“, sagte der Vereinsvorsitzende Christian Keller Ende vergangenen Jahres im FT-Gespräch (wir haben mehrfach darüber berichtet). Nun wird der im Frühjahr 2015 gegründete Verein „ErNa“ (Erlebnis Naturgarten) die Trägerschaft für den Kindergarten übernehmen und so die naturpädagogischen Projekte des Hofs erweitern. So wurde etwa im Herbst 2011 ein Schul- und Aufenthaltsraum für junge Menschen mit erhöhtem Hilfsbedarf eröffnet. In Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Freising werden diese Jugendlichen hier in ihrem 1. Berufsschuljahr ausgebildet und betreut. Außerdem bietet der Naturgarten regelmäßig Kinderzeltlager an.

Schnuppertag und Anmeldung

Wer Interesse am Naturkindergarten hat, ist am Samstag, 5. März, ab 15 Uhr zu einem Schnuppertag auf dem Schönegge-Hof in Meilendorf eingeladen. Weitere Informationen gibt’s im Internet unter www.schoenegge.de oder bei Lilian Schwaiger, Tel. (01 75) 4 86 79 70. Sie nimmt auch Anmeldungen entgegen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Konkretes und weniger Konkretes
Bürgermeister Sebastian Thaler hatte in der Bürgerversammlung in Günzenhausen relativ leichtes Spiel. Allzu viele offene Fragen gab es nach seinem eineinhalbstündigen …
Konkretes und weniger Konkretes
Kürbisse in allen Farben und Formen: In Asenkofen ist gerade Hochsaison
Langenbach - Kürbisse, wohin das Auge reicht: Auf dem Hof von Riccarda Sellmeir-Schwalb in Asenkofen herrscht in diesen Tagen Hochsaison. Über 120 Sorten von Speise- und …
Kürbisse in allen Farben und Formen: In Asenkofen ist gerade Hochsaison
Der Nationalpark Isarauen rückt für den Landkreis Freising näher
Nationalpark Isarauen. Für Viele ist das Musik in den Ohren. Und die Chancen, dass im Landkreis Freising ein Nationalpark eingerichtet wird, steigen. Für Montag hat …
Der Nationalpark Isarauen rückt für den Landkreis Freising näher
Moosburger kandidiert: Becher soll für die Grünen in den Landtag
Christian Magerl war einer der ersten Gratulanten und umarmte ihn. Es war ein Bild mit Symbolcharakter: Gerade war Johannes Becher (29) zum Direktkandidaten der Grünen …
Moosburger kandidiert: Becher soll für die Grünen in den Landtag

Kommentare