+

Schwere Verletzung

Messer steckte im Oberschenkel - Metzger (25) verliert viel Blut

  • schließen

Ein 25-jähriger Metzger aus Kirchdorf hat sich beim Aufhängen der Messer schwer verletzt. Eines blieb im Oberschenkel stecken.

Kirchdorf – Einen enormen Blutverlust erlitt am Montag in Kirchdorf ein Metzger (25). Ihm war, als er im Nebenraum der Metzgerei die Messer aufhängen wollte, eines der scharfen Schneidewerkzeuge entglitten. Das Messer sauste nach unten und blieb im linken Oberschenkel des 25-Jährigen stecken. Der zog das Messer laut Polizei unter Schock aus der Wunde und begab sich zu seinem Chef, der den Rettungsdienst alarmierte. Die Erstversorgung durch den Notarzt dauerte eine Stunde, bis der Metzger in eine Münchner Klinik geflogen werden konnte.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bizarrer Unfall: Kruzifix durchschlägt Frontscheibe
Ein Feldkreuz durchschlug bei einem Unfall am Donnerstagabend bei Haimhausen (Kreis Dachau) die Windschutzscheibe eines Autos.
Bizarrer Unfall: Kruzifix durchschlägt Frontscheibe
Freisinger Bier schmeckt ausgezeichnet: Brauereien erhalten Goldmedaillen
Diese Auszeichnungen sind für Brauereien so begehrt wie Michelin-Sterne für Gastronomen: die Medaillen beim European Beer Star. Vier Medaillen gingen nun an Freisinger …
Freisinger Bier schmeckt ausgezeichnet: Brauereien erhalten Goldmedaillen
Neue Wohnungen und Hotel im Freisinger Steinpark: Neuer Investor plant um
Hier sollen Wohnungen und ein Hotel entstecken. Doch seit Monaten liegt das Filetstück am Steinpark brach - trotz Baugenehmigung. Immerhin: Hinter den Kulissen scheint …
Neue Wohnungen und Hotel im Freisinger Steinpark: Neuer Investor plant um
Trotz Nachwuchsmangel: Kinderschutzbund engagiert sich weiter für Familien
Er nimmt Kleiderspenden und Weihnachtswünsche entgegen und kümmert sich um vieles andere: Der Kinderschutzbund Freising engagiert sich seit vielen Jahren für Familien – …
Trotz Nachwuchsmangel: Kinderschutzbund engagiert sich weiter für Familien

Kommentare