Ehre, wem Ehre gebührt: das Siegerteam der Isarschützen Mintraching mit seinen Trainern Reiner Zimmer (l.), Rosmarie Di Maio (4. v. l.), Schützenmeister Hans Hepting und Gerhard Michels (r.). Foto: Dettmer

Mintrachinger setzen Siegesserie fort

Neufahrn - 2007 begann die eindrucksvolle Siegesserie der Mintrachinger Isarschützen beim Gemeinde-Jugendpokal Neufahrn. Seither gewann ihre Jugendauswahl jedes Jahr den vom ehemaligen Bürgermeister Gerhard Michels gestifteten Wanderpokal. Auch heuer war ihnen der Sieg mit insgesamt 890 Ringen nicht zu nehmen.

Bisher stehen drei dieser Trophäen im Mintrachinger Vereinsheim. Denn nach drei Erfolgen verbleibt der Cup beim Gewinner. Der bisherige Rekord von 968 Ringen aus 2010, den sie selbst halten, war aber nicht gefährdet.

Seit 1989 stiftet Gerhard Michels den nach seiner Initiative ins Leben gerufenen Wettkampf zur Förderung der Jugendarbeit die Pokale, Preise für die Teambesten und die erforderlichen Wanderpokale. Damit ist auch schon wieder der erste Sieg beim neu gestifteten Wanderpreis verbucht. Gewertet werden die besten fünf Schützen von maximal zehn, dabei mindestens einer aus der Schülerklasse. Zwei Streifen zu je zehn Schuss bilden das Einzelergebnis.

Schon mit einigem Abstand belegte das Kleeblatt Neufahrn mit 824 Ringen diesmal den zweiten Platz. Noch weiter zurück: Herz Ass Neufahrn mit 695 Ringen, vor den Isaria-Schützen (691 Ringe) und der SG Massenhausen (601 Ringe). Dabei zeigte es sich, dass es für einzelne Gemeindevereine immer schwieriger wird, ein komplettes Team aus Schüler- und Jugendklasse zu stellen. Diesmal hatte die Giggenhausener Eintracht das Problem, am Wettkampftag beim Ausrichter Herz Ass nur zwei Aktive zur Verfügung zu haben - die Teilnahme musste abgesagt werden. Um diese Situation etwas zu entschärfen, haben die Mannschaftsführer der Teilnehmervereine nun die Altersgrenze auf die Juniorenklasse B bis zum 18. Geburtstag erweitert.

Neben den Pokalen für die Teamplatzierungen überreichte Schützenmeister Hans Hepting zusammen mit Gerhard Michels auch Kinogutscheine an die Mannschaftsbesten. Hier gelang Veronica Manhard von den Isarschützen Mintraching mit 191 Ringen auch die Bestleistung des Tages. Die weiteren Preise errangen Alexander Stijepcic mit 181 Ringen (Isaria), Stefani Kroiß mit 177 Ringen (Kleeblatt), Lena Hepting (Herz Ass) mit gleicher Ringzahl und Agnes Gruber (SG Massenhausen) mit 148 Ringen. Gerhard Michels sicherte übrigens zu, weiter dauerhaft als Sponsor der Preise zur Verfügung zu stehen und darüber hinaus, eventuell über eine Stiftung, den Fortbestand zu sichern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Richard Meier dreht noch eine Runde
Seit Gründung der Oldtimerfreunde Giggenhausen-Schaidenhausen 2009 im Amt sind Vorsitzender Richard Meier und Kassier Anton Siegl. Bei den Neuwahlen bekamen beide von …
Richard Meier dreht noch eine Runde
Feuerwehr-Oldtimer bleiben da, wo sie sind
Die Gemeinde Hallbergmoos hat einen „komfortablen“ neuen Bauhof. Da sollte doch nun im alten Domizil Platz zum Unterstellen für Oldtimer-Fahrzeuge der Feuerwehr sein: …
Feuerwehr-Oldtimer bleiben da, wo sie sind
„Vollgas voraus“ vor und hinter den Kulissen
Mit dem Stück „Lachende Wahrheit“ feierte der Theaterverein Edelweiß Oberhaindlfing in diesem Jahr wieder einen vollen Erfolg. Sechs Mal hob sich der Vorhang im …
„Vollgas voraus“ vor und hinter den Kulissen
Zauberhafte Farbspiele und Klangwolken
Entspannung im Schummerlicht mit Farbdrehscheibe, Wassersäule mit Wandspiegel, Lichtwasserfall und leiser Musik: Das erwartet die Kinder im neuen Snoezelen-Raum des …
Zauberhafte Farbspiele und Klangwolken

Kommentare