Polizei stoppt Verkehrsrowdy

Mit 111 km/h über die Isarbrücke - 21-Jähriger sagt: „Werde so weiterfahren“

Ein unbelehrbarer 21-Jähriger ging der Polizei in der Nacht auf Donnerstag ins Netz. Er preschte immer wieder mit über 100 Stundenkilometer über die Isarbrücke - und zeigte sich dann uneinsichtig.

Freising - In der Nacht auf Donnerstag fiel einer Zivilstreife der Verkehrspolizei Freising ein Audi auf, der wiederholt auf der Hochbrücke der Isarstraße mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit auf und ab fuhr. Die Polizei hielt das Fahrzeug, am Steuer war ein 21-jähriger Schüler aus dem Landkreis Freising, an und überprüfte den jungen Mann. 

Trotz des Vorhaltes, dass er nach Abzug aller Toleranzen noch mit 111 Stundenkilometer innerhalb einer geschlossenen Ortschaft unterwegs war und damit andere gefährden würde, gab er zu verstehen, dass er so weiter fahren werde. Auf Grund von Wiederholungsgefahr und Uneinsichtigkeit wurde der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Dem Fahrer erwartet nun eine Geldbuße von 960 Euro, zwei Punkte in Flensburg und drei Monate Fahrverbot.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommt die „Jürgen-Klinsmann-Straße“ oder der „Lothar-Matthäus-Weg“? Stadtrat hat entschieden
Wie sollen die Straßen im Moosburger Neubaugebiet „Amperauen“ heißen? Die Stadträte hatten kreative Ideen.
Kommt die „Jürgen-Klinsmann-Straße“ oder der „Lothar-Matthäus-Weg“? Stadtrat hat entschieden
Räte entscheiden lieber selbst
Neufahrns Gemeinderat schiebt eigenmächtigen Entscheidungen im Bauamt einen Riegel vor. Auf Antrag der SPD-Fraktionschefin Beate Frommhold-Buhl sollen übergangsweise …
Räte entscheiden lieber selbst
Neue Partei in Freising: Mit „Mut“ gegen Rassismus
„Mut“ heißt die Partei, die von der ehemaligen Grünen Claudia Stamm 2017 gegründet wurde. Jetzt gibt es auch in Freising einen Ortsverein. Und der hat hohe Ziele.
Neue Partei in Freising: Mit „Mut“ gegen Rassismus
UFP am Flughafen: Bürgerverein Freising startet neue Offensive
Über die Landkreisgrenzen hinaus hat der Bürgerverein Freising für die Gefahr von Ultrafeinstaub sensibilisiert. Jetzt hat sich der Verein ein noch besseres Messgerät …
UFP am Flughafen: Bürgerverein Freising startet neue Offensive

Kommentare