Haftbefehl erlassen

21-Jähriger greift Frau (25) in Moosburg mit Axt an

  • schließen
  • Manuel Eser
    Manuel Eser
    schließen

Gegen einen 21-jährigen Moosburger besteht der Tatverdacht des versuchten Totschlags. Kripo und Staatsanwaltschaft ermitteln, nachdem er eine 25-Jährige mit der Axt angegriffen haben soll.

Moosburg - Eine 25-Jährige aus Moosburg saß am Mittwochabend mit einer Bekannten auf einer Parkbank in Moosburg in der Nähe des Viehmarktplatzes. Laut Polizei habe sich gegen 21.30 Uhr ein 21-jähriger Mann aus Moosburg mit seinem blauen Pkw genähert. Außer dem jungen Mann sollen sich zwei weitere Personen in dem Auto befunden haben. 

Auf Höhe der Parkbank habe der 21-Jährige angehalten und die 25-Jährige verbal beleidigt. Nach mehreren gegenseitigen Beleidigungen soll der Mann nach Angaben der Polizei aus seinem Pkw ausgestiegen sein und eine Axt aus dem Kofferraum seines Pkw geholt haben. Mit der Axt habe der Beschuldigte dann von hinten einen Hieb in Richtung des Kopfes der 25-jährigen Frau ausgeführt. Die Geschädigte wurde jedoch von einem Bekannten gewarnt und konnte der Axt im letzten Moment ausweichen. Die Axt schlug in die Holzbank ein. Dann soll der Täter die Axt wieder in seinem Fahrzeug verstaut haben und davon gefahren sein. 

Die Frau wurde durch die Axt nicht verletzt, erlitt jedoch einen Schock und musste ärztlich behandelt werden. Der mutmaßliche Täter konnte um 23.42 Uhr durch Beamte der Zivilen Einsatzgruppe des OED Erding an seiner Wohnadresse vorläufig festgenommen werden. Er leistete keinen Widerstand. In einer ersten Vernehmung räumte er die Anwesenheit am Tatort ein, bestritt jedoch den Angriff. Entsprechende Spuren vor Ort bestätigen jedoch die Version der Geschädigten, heißt es seitens des Polizeipräsidiums Oberbayern. Alle Hinweise würden darauf hindeuten. Der Pkw und die Tatwaffe wurden sichergestellt. Das Tatmotiv könnte ein zurückliegender Streit zwischen beiden gewesen sein.

Die Kriminalpolizeiinspektion Erding und die Staatsanwaltschaft Landshut ermitteln wegen des Verdachts des versuchten Totschlages. Der Beschuldigte wurde heute Nachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl.

Am Viehmarktplatz sollen sich zur Tatzeit mehrere weitere Passanten aufgehalten haben, die möglicherweise Zeugen der Tat wurden. Die Kripo Erding bittet diese Personen, sich unter der Rufnummer Tel. (08122) 9680 zu melden. Die zwei weiteren Insassen im Pkw des Beschuldigten sind der Polizei bereits namentlich bekannt.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weltuntergangsstimmung in Attaching: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
Sintflutartiger Regen und Hagel haben Attaching am Sonntag eingesetzt. 18 Feuerwehrleute rückten aus - und das zu einem denkbar unangenehmen Zeitpunkt.
Weltuntergangsstimmung in Attaching: Feuerwehr-Großeinsatz zu denkbar schlechtem Zeitpunkt
Als die Innenstadt noch anders beackert wurde
Wer heute durch die Innenstadt schlendert, kann sich kaum vorstellen, dass es hier einmal Stadtbauern gab  doch es waren sogar ziemlich viele. Die Ausstellung „Ökonomen …
Als die Innenstadt noch anders beackert wurde
Steinpilz-König feiert 90. Geburtstag
Josef Frank singt seit 75 Jahren im Kirchdorfer Kirchenchor und ist im Vereinsleben fest verankert – vor kurzem feierte er seinen 90. Geburtstag.
Steinpilz-König feiert 90. Geburtstag
Fader Beigeschmack statt intensiver Genüsse: Wurde Freisinger Lokal zur Geldwäsche missbraucht?
Gäste waren in dem indischen Restaurant an der Landshuter Straße in Freising eher die Ausnahme. Trotzdem flossen dort erhebliche Summen, die in dunklen Kanälen …
Fader Beigeschmack statt intensiver Genüsse: Wurde Freisinger Lokal zur Geldwäsche missbraucht?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.