+
Das Symbol der Macht: Anita Meinelt übergab freudig den Rathausschlüssel an Lisa II. und Thomas I.

Inthronisation Moosburg

37 Tage lang nicht zu stoppen

  • Andreas Beschorner
    VonAndreas Beschorner
    schließen

Für nur 37 Tage hat Bürgermeisterin Anita Meinelt am Samstag „das Symbol der Macht“ aus der Hand geben müssen: Jetzt haben Thomas I. und Lisa II. die Schlüsselgewalt. Ihr Motto: „Don’t stop us now“.

Moosburg – Dass „über Moosburg jetzt die Narren herfallen“, wie Prinzessin Lisa II. aus dem Fitnessparadies bei ihrer ersten Ansprache sagte, war keine Übertreibung: Beim Ball der Stadt Moosburg samt Inthronisation des neuen Prinzenpaares war die Stadthalle am Samstag bis auf den letzten Platz gefüllt und hatte die Narrhalla wieder ihre ganze Man- und Woman-Power aufgeboten, um für mitreißende Einlagen zu sorgen. Thomas I., der Bad- und Wärmeprinz, versprach, das Volk könne mit dem neuen Herrscherpaar und der Moosburger Narrhalla „Alltagssorgen, Stress und Frust“ hinter sich lassen.

Begonnen hatte das Showspektakel mit den Auftritten der Nachwuchsgarden. Davon gibt es in Moosburg bekanntlich gleich zwei: Da waren zunächst die Funky Dancing Queens, die in Dirndl auftraten und „Steirisch Bayerisch“, so das Motto, das Publikum anheizten. Orientalisch ging es dann mit den Little Dream Hoppers weiter: Sie hatten sich tänzerisch und kostümtechnisch 1001 Nacht verschrieben.

Höhepunkt des Balls war freilich die Inthronisation: Prinzessin Sarah I. von Gardetanz und Faschingsglanz und & Prinz Stephan II., der Schneidige Schmid, wechselten mit ihren Nachfolgern die Plätze, der Kasperl wurde feierlich übergeben. Und kurze Zeit später war es dann die Rathauschefin von Moosburg, die den Rathausschlüssel überreichte – inzwischen zum 16. Mal, wie Anita Meinelt sagte. Und: „Es fällt mir immer leichter.“

Der humorigen Huldigung durch die Ex-Prinzen folgte der erste Auftritt der Garde: „Are you looking for a Cowgirl“ war das Thema des fetzigen Gardemarsches der jungen Damen im Western-Look mit Cowboy-Hüten. Das Publikum im Saal klatschte begeistert mit, freute sich offenbar „narrisch, dass der Fasching jetzt endlich begonnen hat“, wie Prinz Thomas I. in seiner Antrittsrede verkündet hatte.

Dass Thomas I. und Lisa II. nicht nur reden, sondern auch tanzen können, bewiesen sie bei der Premiere ihres schwungvollen Prinzenwalzers – des „Sportwalzers“ gespielt von Andre Rieu. Und zu späterer Stunde mit ihrer Einlage: „Don’t stop us now“.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare