+
Sie tun es wirklich.

Neujahrsschwimmen

52 tollkühne Moosburger wagen den Sprung ins bitterkalte Wasser

  • schließen

Moosburg - Keine Frage: Wer an Neujahr ein Bad im Moosburger Aquapark nimmt, gehört zu den ganz Harten.

Das Wasser hatte lediglich sechs Grad – draußen konnte man sich bei minus sieben Grad aber auch nicht gerade aufwärmen. Die Pflanzen erstarrten im Frost. 52 Schwimmer wagten dennoch den Sprung ins eiskalte Wasser – und durften sich danach bei Punsch und Glühwein sowie einer Schwammerlsuppe aufwärmen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Chapeau!
Seit zehn Jahren pflegen die Französisch-Klassen des Camerloher-Gymnasiums die deutsch-französische Freundschaft mit bunten Abenden. Jetzt ließen die Schüler die …
Chapeau!
Megabaustelle Freising - Feldmoching im Sommer: Bahn gibt Details zu Arbeiten bekannt
Die Bahn nennt es eine zukunftsweisende „Bauoffensive“, doch den Passagieren im Landkreis graut es: Die Strecke zwischen Freising-Feldmoching wird in den Sommerferien zu …
Megabaustelle Freising - Feldmoching im Sommer: Bahn gibt Details zu Arbeiten bekannt
Zauberhafte Sinfonie aus Tanz, Show und Sinatra
Schwung, Stil, Überraschungen und ein OB im Sinatra-Fieber: Diese Säulen trugen den inzwischen dritten Luitpoldball der Freisinger Mitte (FSM) und zog die rund 450 …
Zauberhafte Sinfonie aus Tanz, Show und Sinatra
Über allem schwebt die Grundstücksfrage
Die Kläranlage steht in diesem Jahr ganz oben auf der Agenda der Gemeinde Haag. Das Freisinger Tagblatt hat sich mit Bürgermeister Anton Geier über alle  Projekte und …
Über allem schwebt die Grundstücksfrage

Kommentare