Eine Person beim Alkoholtest
+
Die Polizeiinspektion Moosburg hat in den vergangenen Tagen einige betrunkene Autofahrer erwischt. Symbolbild

Fahrverbote und Geldbußen

Polizei muss einige Alkoholsünder aus dem Verkehr ziehen: 33-Jähriger ist „Spitzenreiter“

Einige Alkoholsünder hat die Polizei Moosburg in den vergangenen Tagen aus dem Verkehr gezogen. „Spitzenreiter“ ist ein 33-jähriger Landkreisbürger, der mit 1,48 Promille gestoppt worden ist.

Traktorfahrer (54) hatte 1,02 Promille

Ein 54-jähriger Traktorfahrer wurde am Freitag gegen 18.36 Uhr auf der Forststraße in Moosburg von den Beamten gestoppt. Da die Polizisten Alkoholgeruch wahrnahmen, musste sich der Fahrer einem Atemalkoholtest unterziehen. Das Ergebnis: 1,02 Promille. Der 54-Jährige muss mit einer Ordnungswidrigkeitsanzeige und einem Fahrverbot rechnen.

Fahrverbot für 25-jährigen Autofahrer

Wenig später, am Freitag gegen 20.35 Uhr, geriet ein 25-jähriger Pkw-Fahrer in der Stellwerkstraße in Moosburg in eine Verkehrskontrolle. Auch hier stellten die Beamten Alkoholgeruch fest, weshalb ein entsprechender Test durchgeführt wurde. Bei ihm ergab der Atemalkoholwert 0,8 Promille, ein gerichtsverwertbarer Test 0,62 Promille. Den jungen Mann erwarten eine Anzeige und ein Fahrverbot.

Mit 1,22 Promille am Steuer gesessen

Deutlich mehr Alkohol hatte ein 57-jähriger Pkw-Fahrer intus, der am Freitag um 22.35 Uhr in Holzhof in Au gestoppt wurde. Sein Testergebnis: 1,22 Promille. „Eine Blutentnahme wurde angeordnet und durchgeführt“, teilte die Polizei Moosburg mit. Die Konsequenz: „Den 57-jährigen Pkw-Fahrer erwartet nun ein Verfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.“

Ordentlich „getankt“ und dann gefahren

Obwohl er zuvor „getankt“ hatte, hat sich am Freitag gegen 23.40 Uhr ein 47-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Rottal-Inn hinters Steuer gesetzt – und wurde prompt von der Polizei erwischt. In Dürnseiboldsdorf bei Mauern hielten die Beamten den Mann auf und führten einen Atemalkoholtest durch. Das Ergebnis: 0,54 Promille. Auch er musste sein Auto stehen lassen. Als Erinnerung an den Ausflug in den Landkreis Freising bekommt er eine Ordnungswidrigkeitsanzeige und ein Fahrverbot.

1,48 Promille: Nun ist der Schein vorerst weg

Am Samstag kurz nach Mitternacht geriet ein 33-jähriger Landkreisbürger in der Mainburger Straße in Au in eine Verkehrskontrolle. Weil die Beamten Alkoholgeruch wahrnahmen, wurde ein entsprechender Test durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 1,48 Promille. Anschließend wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Für sein Vergehen muss er mit einem Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen, kündigte die Polizei Moosburg an. ft

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Flugzeug stürzt bei Moosburg ab: Identität der Toten nun wohl klar - erfahrener Kunstflugpilot flog Maschine
Flugzeug stürzt bei Moosburg ab: Identität der Toten nun wohl klar - erfahrener Kunstflugpilot flog Maschine
Waldabenteuer statt Playstation: Neues Freizeitangebot für Freisinger Kinder
Waldabenteuer statt Playstation: Neues Freizeitangebot für Freisinger Kinder
Tempolimit: Die Marzlinger wollen’s wissen
Tempolimit: Die Marzlinger wollen’s wissen
„Freising hat viel verschlafen“: Rad-Demonstranten haben weitreichende Forderungen
„Freising hat viel verschlafen“: Rad-Demonstranten haben weitreichende Forderungen

Kommentare