Verhandlung zu Diesel-Fahrverboten: Urteil wird vertagt

Verhandlung zu Diesel-Fahrverboten: Urteil wird vertagt

Stadtwerke München spendieren Hotspots

Bald gratis WLAN in Moosburg, Langenbach, Mauern und Wang

  • schließen

Moosburg - Gratis WLAN im öffentlichen Raum: Das soll es bald schon in Moosburg, Langenbach, Mauern und Wang geben. Eine Aktion der Stadtwerke München macht's möglich.

Die Bürger und Besucher der Stadt Moosburg dürfen sich freuen: Bald soll es im Bereich des Rathauses am Stadtplatz kostenloses WLAN geben. Die beste Nachricht aus Sicht des Rathauses: Das Ganze kostet die Kommune (erstmal) keinen Cent. 

Denn Einrichtung, Betrieb und Störerhaftung übernehmen die Stadtwerke München, wie sie jetzt bekanntgegeben haben. Demnach sei Moosburg als eine von 22 Orten für dieses Gratis-Projekt ausgelost worden. Mit dabei sind noch weitere Gemeinden im nördlichen Landkreis: Auch Langenbach, Mauern und Wang sollen einen kostenlosen Internet-Hotspot bekommen. Das Angebot ist laut Stadtwerke München auf ein Jahr limitiert.

Wie Manfred Zeiler, EDV-Beauftragter im Moosburger Rathaus, dem FT bestätigte, laufen derzeit die konkreten Planungen zu dem Internetangebot. „Wo genau und wann der Hotspot in Betrieb geht, steht noch nicht fest.“ Zeiler jedoch rechnet damit, dass das Gratis-WLAN bis Ende dieses Frühlings ans Netz gehen kann. „Ob wir es nach dem einen Jahr Laufzeit übernehmen, ist noch nicht geklärt.“

Rubriklistenbild: © afo

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eine Ausstellung, bei der die Besucher malen
Farbenfrohe, fröhliche und romantische Bilder hat die Künstlergruppe „Farbe ins Leben“ (FiL) im Alten Gefängnis in Freising präsentiert. Darüber hinaus hielt die Gruppe …
Eine Ausstellung, bei der die Besucher malen
Auftrieb in der Niedrigzinsphase
Trotz Zinsflaute hat die Freisinger Bank 2017 zugelegt. Das Wachstum zeigt sich nicht nur im Aufbau vier neuer Beratungscenter, sondern auch in einer stattlichen …
Auftrieb in der Niedrigzinsphase
30er-Zone in Günzenhausen soll kommen
17 der 51 Bürger aus Günzenhausen haben auf einem Antrag unterschrieben, mit dem sie eine 30 km/h-Geschwindigkeitsbeschränkung für die Ortsstraße erreichen wollten.
30er-Zone in Günzenhausen soll kommen
Alter Wirt in Fahrenzhausen wird zum Millionenprojekt
Alle Jahre wieder muss Fahrenzhausen eine „Bedarfsmitteilung“ an die Regierung von Oberbayern schicken, um sicherzustellen, dass man Mittel aus der Städtebauförderung …
Alter Wirt in Fahrenzhausen wird zum Millionenprojekt

Kommentare