+
Ein Feuer ist am Montagvormittag an der Moosburger Gärtnerstraße ausgebrochen.

Feuerwehr in Moosburg im Einsatz

Doppelhaus in Flammen: Drei verletzte Personen - Wand fällt auf Feuerwehrmann

  • schließen

In Moosburg (Lkr. Freising) steht aktuell ein Doppelhaus in Flammen. Die Feuerwehr versucht derzeit, den Brand unter Kontrolle zu bekommen. Bislang gibt es drei verletzte Personen.

Update von 18.33 Uhr: In Moosburg an der Isar brannte heute eine Doppelhaushälfte, wodurch zwei Bewohner und ein Feuerwehrmann verletzt wurden. Es entstand hoher Sachschaden. Die Kriminalpolizei Erding ermittelt.

Gegen 11:00 Uhr brach in einer Doppelhaushälfte in der Gärtnerstraße in Moosburg a. d. Isar aus bislang ungeklärter Ursache ein Brand in einem Zimmer im ersten Obergeschoss aus. Beim Versuch, das Feuer zu löschen, zog sich ein 23-Jähriger eine Rauchgasvergiftung zu.

Die 55-jährige Hauseigentümerin, die sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs im Erdgeschoss aufhielt, erlitt ebenfalls eine leichte Rauchgasintoxikation. Die beiden Verletzten konnten sich anschließend aus dem Haus retten und wurden vor Ort ambulant behandelt.

Das Feuer breitete sich schnell weiter aus, sodass letztlich das gesamte Gebäude in Vollbrand stand.

Die Feuerwehren Moosburg, Pfrombach-Aich und Thonstetten waren zur Brandbekämpfung mit insgesamt 45 Einsatzkräften vor Ort. Im Zuge der Löscharbeiten wurde ein Feuerwehrmann durch eine herabfallende Trockenbauwand am Kopf verletzt und musste ambulant in einem Krankenhaus versorgt werden.

Herabfallende Dachziegel beschädigten zwei geparkte Privatfahrzeuge. Weiter wurde das Nachbarhaus durch ein im Rahmen der Löscharbeiten beschädigtes Fenster in Mitleidenschaft gezogen.

Ersten Schätzungen zufolge entstand durch den Brand ein Sachschaden von rund 250.000 Euro.

Die Ermittlungen zur Brandursache wurden durch die Kriminalpolizeiinspektion Erding übernommen. Derzeit gibt es keinerlei Hinweise auf eine vorsätzliche Brandlegung.

Doppelhaus steht in Flammen: Bislang drei verletzte Personen

Erstmeldung vom 30.9.2019, 15 Uhr: Moosburg - In einer Doppelhaushälfte im Moosburger Stadtteil Bonau ist am Montagvormittag um kurz nach 11 Uhr ein Feuer ausgebrochen. Wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord berichtete, war der entsprechende Notruf gegen 11.13 Uhr in der Leitstelle eingegangen.

Moosburg: Doppelhaus in Flammen - Bislang drei Verletzte

Umgehend eilten Feuerwehr- und Rettungskräfte sowie die Polizei zum Unglücksort an der Gärtnerstraße. Dort drang dichter Rauch aus dem Dachstuhl des Gebäudes.

Doppelhaus brennt: Fotos vom Feuer in der Moosburger Bonau

Die umfangreichen Löscharbeiten dauern zur Stunde noch an, der Bereich ist für den Verkehr gesperrt. Nach Angaben des Polizei-Sprechers mussten bislang drei leichtverletzte Personen mit Rauchgasvergiftungen behandelt werden, eine von ihnen kam zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus.

Lesen Sie auch: Schon wieder: Brandstifter fackelt Gebäude ab - Kripo ermittelt nach Großeinsatz

Moosburg/Bayern: Doppelhaus in Flammen - Schaden noch nicht absehbar

Über die Ursache und die Schadenshöhe konnte die Polizei noch keine Auskünfte erteilen, Brandfahnder der Kripo Erding sind jedoch vor Ort und unterstützen die Ermittlungen.

In Luke-Wildenau in der Oberpfalz ist in der Nacht zum Montag eine Scheune in Flammen aufgegangen.  In Freising kam es zu einem Großbrand -jetzt ermittelt die Kripo.*(Merkur.de)


Dieser Artikel wird laufend aktualisiert.


*Merkur.de ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bürgerentscheid Fahrenzhausen zum Rathausneubau: Enttäuschte Gewinner, zufriedene Verlierer
Neues Rathaus auf Kirchen- oder auf Gemeindegrund? Die Bürger Fahrenzhausens haben am Sonntag darüber  abgestimmt. Die Auszählung kam am Ende einem Krimi gleich. 
Bürgerentscheid Fahrenzhausen zum Rathausneubau: Enttäuschte Gewinner, zufriedene Verlierer
Martin Bormann (BG Attenkirchen): „Nicht das Erzählte reicht, sondern das Erreichte zählt“
Mit „Fakes und Lügen“ der kommunalpolitischen Gegenseite habe es Martin Bormann, Amtsinhaber der Bürgernahen Gruppe, immer wieder zu tun gehabt in den vergangenen sechs …
Martin Bormann (BG Attenkirchen): „Nicht das Erzählte reicht, sondern das Erreichte zählt“
Zwei Riesenhechte aus Birkenecker Weiher geholt
195 Mitglieder zählen die Fischerfreunde aus Hallbergmoos. Und die haben im vergangenen Jahr nicht nur viel Zeit in die Gewässerpflege investiert. Ihnen sind auch wieder …
Zwei Riesenhechte aus Birkenecker Weiher geholt
Waffenfund kann böse enden: Freisings Polizeichef erklärt, was zu tun ist 
Wer eine (Fund-) Waffe abgeben möchte, muss sich an strenge Vorschriften halten. Freisings Polizeichef erklärt, was Betroffene beachten müssen.
Waffenfund kann böse enden: Freisings Polizeichef erklärt, was zu tun ist 

Kommentare