Bei Moosburg ereignete sich am Mittwochmorgen ein schwerer Verkehrsunfall.
1 von 5
Bei Moosburg ereignete sich am Mittwochmorgen ein schwerer Verkehrsunfall.
Bei Moosburg ereignete sich am Mittwochmorgen ein schwerer Verkehrsunfall.
2 von 5
Bei Moosburg ereignete sich am Mittwochmorgen ein schwerer Verkehrsunfall.
Bei Moosburg ereignete sich am Mittwochmorgen ein schwerer Verkehrsunfall.
3 von 5
Bei Moosburg ereignete sich am Mittwochmorgen ein schwerer Verkehrsunfall.
Bei Moosburg ereignete sich am Mittwochmorgen ein schwerer Verkehrsunfall.
4 von 5
Bei Moosburg ereignete sich am Mittwochmorgen ein schwerer Verkehrsunfall.
Bei Moosburg ereignete sich am Mittwochmorgen ein schwerer Verkehrsunfall.
5 von 5
Bei Moosburg ereignete sich am Mittwochmorgen ein schwerer Verkehrsunfall.

Schwerer Unfall

Bei Moosburg: Pkw und Kleintransporter krachen frontal zusammen - vier Verletzte

  • schließen

Ein schwerer Unfall ereignete sich am Mittwochmorgen am Moosburger Gewerbegebiet Degernpoint: Ein Pkw und ein Kleintransporter krachten frontal zusammen.

Moosburg – Vier Verletzte, einer davon lebensgefährlich: Das ist die Bilanz eines schweren Unfalls, der sich gestern gegen 6.45 Uhr am Moosburger Gewerbegebiet Degernpoint ereignet hat. Ein 32-Jähriger aus dem Landkreis Landshut krachte mit seinem Pkw frontal mit dem Opel-Kleintransporter eines 56-Jährigen zusammen, der ebenfalls aus dem Landkreis Landshut stammt.

Der Pkw-Fahrer kam aus bislang ungeklärter Ursache in einer leichten Rechtskurve der St 2350 auf Höhe der Uppenbornstraße auf die Gegenfahrbahn. Der 56-Jährige hatte keine Chance mehr auszuweichen. Die Folge: Die beiden Fahrzeuge krachten frontal aufeinander, wobei der Transporter durch die Wucht des Aufpralls umgeworfen wurde. Beide Fahrzeuge wurden total zerstört (Gesamtschaden: 35 000 Euro). 

Neben den beiden Fahrern trugen auch die zwei weiteren Insassen (45 und 58 Jahre) im Kleintransporter Verletzungen davon. Beim 32-jährigen Unfallverursacher musste es allerdings schnell gehen: Er wurde vom Rettungshubschrauber ins Klinikum gebracht und schwebt immer noch in Lebensgefahr. Die drei weiteren Beteiligten wurden zum Teil schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt. Allerdings mussten die Moosburger Floriansjünger bei dem Rettungseinsatz ganze Arbeit leisten, wie Feuerwehr-Kommandant Josef Schwertl dem FT berichtete. Keiner der Verletzten konnte sich selbst aus den Wracks befreien. Die Fahrzeuge waren so stark deformiert, dass die Einsatzkräfte mit der Rettungsschere zur Hilfe eilen mussten.

Von dem Unfall waren auch zahlreiche Pendler betroffen. An der Autobahnausfahrt Moosburg-Nord postierte sich die Feuerwehr Pfrombach-Aich, die die Verkehrsleitung übernahm. Die Staatsstraße 2350 musste in der Zeit der Rettungs- und Aufräummaßnahmen nämlich vollgesperrt werden. Bis 11 Uhr ging nichts.

Die Feuerwehr Moosburg war mit 22 Kräften und vier Fahrzeugen vor Ort. Unterstützung kam aber nicht nur aus Pfrombach mit sieben Mann und einem Fahrzeug. Auch die Floriansjünger aus Langenpreising (Kreis Erding) eilten mit 17 Einsatzkräften herbei. Mehrere Notärzte und Rettungswagen machten sich ebenfalls auf den Weg nach Moosburg – drei kamen aus Landshut, einer aus Freising.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Tausende kamen wieder nach Attenkirchen: So war das 5. Hallertauer Bierfestival
Attenkirchen nennt sich das Tor zur Hallertau. Am Wochenende war Attenkirchen allerdings das gefühlte Zentrum der Hallertau: Das 5. Bierfestival zog die Massen an. In …
Tausende kamen wieder nach Attenkirchen: So war das 5. Hallertauer Bierfestival
Fahnenweihe der KLJB Kirchdorf: Ein unvergessliches Wochenende
Mit einem wahrlichen Feier-Marathon hat die KLJB Kirchdorf in den vergangenen vier Tagen ihre Fahnenweihe zelebriert. 
Fahnenweihe der KLJB Kirchdorf: Ein unvergessliches Wochenende
Moosburg
Moosburger Filiale der Freisinger Bank: Nach Umbau sogar mit Bierzimmer
Mit ihrer komplett umgebauten Filiale will sich die Freisinger Bank in Moosburg noch besser aufstellen und versteht sich als regionaler Marktplatz.
Moosburger Filiale der Freisinger Bank: Nach Umbau sogar mit Bierzimmer
Gewittersturm überflutet das Ampertal - die Bilder
Das Unwetter, das am Mittwoch über München zog, sorgte für ein überflutetes Ampertal. In Kranzberg, Allershausen und Leonhardsbuch musste die Feuerwehr ran.
Gewittersturm überflutet das Ampertal - die Bilder

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion