Polizei warnt Bevölkerung

Betrügerin täuscht Spendensammlung für Lebenshilfe vor

Moosburg - Die Polizei warnt vor einer unbekannten Frau, die im Stadtgebiet Moosburg Spenden sammelt - angeblich für die Lebenshilfe. Doch das stellte sich jetzt als Lüge heraus.

Wie die Polizei berichtet, war am Samstag eine unbekannte Frau im Moosburger Stadtgebiet unterwegs und gab vor, Spenden für die Lebenshilfe zu sammeln. Im Auftrag der Lebenshilfe werden derzeit aber keine Haussammlungen durchgeführt. 

Sollte die Frau noch einmal auftreten, bittet die PI Moosburg darum, den Notruf 110 zu verständigen und keinesfalls eine Spende zu geben. Hinweise zur Identität der Frau erbitten die Beamten unter Tel. (08761) 30180.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Aus dem Hobbybrutzeln wird die Altbayerische Grillmeisterschaft
Wer in den vergangenen Jahren bei Kino am Rang war, kann sich vielleicht erinnern: Fünfmal fand bisher eine Freisinger Grillmeisterschaft statt – doch zuletzt sah es für …
Aus dem Hobbybrutzeln wird die Altbayerische Grillmeisterschaft
Flüchtlingshetze: Informatiker muss über 3000 Euro zahlen
Warum er sich auf Facebook zu einer Hetztirade hinreißen ließ, konnte sich ein Informatiker (52) letztlich selbst nicht mehr erklären. Aber das nützt ihm nichts: Wegen …
Flüchtlingshetze: Informatiker muss über 3000 Euro zahlen
Diamantene Hochzeit von Martin und Anna Ebner: Beim Wirt hat’s gefunkt
60 Jahre ist es nun schon her, dass sich Martin und Anna Ebner am in der Acheringer Kirche St. Peter und Paul das Jawort gegeben haben. Das unvergessliche Datum: 17. Mai …
Diamantene Hochzeit von Martin und Anna Ebner: Beim Wirt hat’s gefunkt
MibiKids: Eine Freisinger Erfolgsgeschichte
Migration und Bildung müssen sich nicht ausschließen. Das beweist der Verein „MibiKids“ (Migration Bildung Kinder) seit mittlerweile sieben Jahren.
MibiKids: Eine Freisinger Erfolgsgeschichte

Kommentare