Kuriose Anzeige

Betrunkener Moosburger (36) fährt selbst zur Polizeiwache

Moosburg - Das war eine richtige Schnapsidee: Weil er eine Anzeige erstatten wollte, ist ein Moosburger (36) zur Polizei gefahren - betrunken! Es kam wie es kommen musste.

Das war wirklich nicht die Glanzstunde eines Moosburgers (36): In den frühen Samstagmorgenstunden erschien er auf der örtlichen Polizeiwache. Grund seines nächtlichen Besuchs war, dass er Anzeige wegen Körperverletzung erstatten wollte, der er im Verlauf der Nacht zum Opfer gefallen sei. 

Während der Anzeigenaufnahme erklärte der Mann, dass er gerade mit dem Auto hergefahren und dabei an einem unbekannten Hindernis auf der Straße hängengeblieben sei. Eine Überprüfung an seinem Auto untermauerte seine Aussage, da ein frischer Schaden festgestellt wurde.

Dann rochen die Polizisten die Fahne

Doch dann bemerkten die Beamten Alkoholgeruch – und testeten den Atemalkoholwert des Mannes. Da das Ergebnis deutlich über dem Erlaubten war, wurde an Ort und Stelle eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein einkassiert. 

Im Rahmen des weiteren Streifendiensts konnte schließlich auch noch das Hindernis auf der Straße ermittelt werden: ein Verkehrspfosten auf der Leinbergerstraße. Dort entdeckten die Polizisten zudem noch Fahrzeugteile vom Auto des Mannes. Während die Ermittlungen wegen der angezeigten Körperverletzung in die Wege geleitet wurden, erwartet den Mann nun zusätzlich ein Strafverfahren wegen verschiedener Verkehrsstraftaten.

Rubriklistenbild: © Montage: afo/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Patient (54) aus dem Klinikum Freising vermisst
Ein 54-jähriger Patient des Klinikums Freising wird seit Donnerstagvormittag gegen 11 Uhr vermisst. Der Mann, der wegen seiner gesundheitlichen Probleme dringend einen …
Patient (54) aus dem Klinikum Freising vermisst
(Fast) alle ächzen unter der Bruthitze
Freising ächzt unter der Hitze. Im Klinikum reißt seit Anfang der Woche die Versorgung von Kreislaufpatienten nicht ab. Im Baumarkt gibt’s einen Run auf Klimageräte – …
(Fast) alle ächzen unter der Bruthitze
Sie legen den Finger in die Wunde
Hochwasserschutz, Radwegbau und Baugrund für Familien: UBZ-Vorsitzender Karl Toth fordert, dass diese Themen mit mehr Druck vorangetrieben werden.
Sie legen den Finger in die Wunde
Ein „Neubau“ mit bewegter Geschichte
Sie ist eine kleine, aber feine Kirche – und sie hat eine lange Geschichte, die bis ins tiefe Mittelalter reicht: St. Valentin in Altenhausen. Der Nachfolgerbau feiert …
Ein „Neubau“ mit bewegter Geschichte

Kommentare