+
Eine Publikumsmesse für Bier veranstaltet Getränkehändler Jürgen Appel (l.), hier im Bild mit Moosburg-Marketing-Chef Christoph Hübner.

Am Wochenende nach Pfingsten

Bierfestival Moosburg: Drei Tage, 47 Brauereien, 120 Sorten

  • schließen

Es soll kein neues Volksfest werden, sondern eine Probier-Messe für Geniesser: Am Wochenende nach Pfingsten steigt das 1. Bierfestival in Moosburg. Jetzt wurden weitere Details bekannt.

Moosburg – Es sind zwar noch drei Wochen hin, aber in Moosburg traf man sich jetzt trotzdem schon einmal, um das 1. Bierfestival der Dreirosenstadt vorzustellen. Am Wochenende nach Pfingsten, 9. bis 11. Juni, steigt die Publikumsmesse auf dem Viehmarktplatz, bei der es sich ausschließlich um das Hopfengetränk dreht.

Veranstaltet wird das Großereignis vom hiesigen Getränkehändler Jürgen Appel, der sich mit dem Bierfestival einen Traum erfüllt: „Mit der Idee gehe ich schon lange schwanger, jetzt ist es an der Zeit, sie zu realisieren“, sagt er am Donnerstag bei der Präsentation in den Räumen der Marketing eG. Deren Chef, Christoph Hübner, freut sich auf die Probiermesse „als Auftakt für einen ereignisreichen Sommer“, betont aber auch, dass die komplette Organisation und Verantwortung bei Appel liege.

Vegetarisches? - Bier!

Der Getränkehändler, der in Weihenstephan Brauwesen studiert hat und Filialen in Moosburg und Au betreibt, legt großen Wert auf den Charakter des Festivals: „Das wird kein zweites Volksfest.“ Die Besucher können rund 120 Biere von 47 Brauereien („von der Ostsee bis zum Allgäu“) testen, konsumiert wird jedoch in 0,2- bis 0,3-Liter-Gläsern. Bierbänke gibt es nicht, an den 20 Schankwägen auf dem Viehmarktplatz und den Messeständen in der Schäfflerhalle werden Stehtische platziert. Statt Blaskapellen gibt’s Hintergrundmusik aus Lautsprechern. Wer Hunger bekommt, für den will Appel Fingerfood bereithalten: Angus-Burger, Pulled Pork und Thüringer Rostbratwürstel. Die Frage nach Vegetarischem beantwortet der Getränkehändler so: „Bier.“

Geöffnet ist am Freitag (9. Juni) von 17 bis 22.30 Uhr, am Samstag von 15 bis 22.30 Uhr sowie am Sonntag von 14 bis 21 Uhr – bei freiem Eintritt. Am Eingang gibt’s ein Starterpaket mit Bezahl-Chips im Wert von zehn Euro zu kaufen. Je nach Größe und Produkt kostet ein Getränk zwei bis drei Euro.

Für den Startschuss (Freitag, 18 Uhr) konnte Appel Staatsminister Marcel Huber gewinnen. Und – wie könnte es anders auch sein: die Hallertauer Bierkönigin.

Weitere Details zum Ablauf des 1. Moosburger Bierfestivals gibt es auf der Homepage der Veranstaltung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tonnenschweres Diebesgut: Polizei fasst Bande
Sie hat monatelang ihr Unwesen auf der Baustelle der „Neufahrner Kurve“ getrieben: eine Diebesbande, die immer wieder tonnenschweres Baumaterial mitgehen hat lassen. …
Tonnenschweres Diebesgut: Polizei fasst Bande
Ein Vormittag im Wilden Westen
Schon von Weitem hört man Hämmern und laute Rufe vom Gelände des Sebaldhauses, das sich dieses Jahr in die Westernstadt „Sebaldhauscity“ verwandelt hat. Hier können die …
Ein Vormittag im Wilden Westen
Herrmann in Gammelsdorf: Heimspiel für den Innenminister
Gammelsdorf - Energisch, laut kämpferisch: So war der Auftritt von Joachim Herrmann in Gammelsdorf. Doch in einen Punkt gab sich der Bayerische Innenminister reumütig.
Herrmann in Gammelsdorf: Heimspiel für den Innenminister
33-Jähriger beendet seine Drogenkarriere
Er beließ es nicht bei vollmundigen Bekundungen, sondern setzte seine Absicht, sein Leben zu ändern unter anderem mit einer Langzeittherapie in die Tat um. Das ersparte …
33-Jähriger beendet seine Drogenkarriere

Kommentare